ARRAY(0xa685eeac)
 

Bücherfreund

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 75% (88 von 118)
Ort: bielefeld
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 143.628 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 88 von 118
August Hermann Franke: Pädagoge und Reformer von Michael Kotsch
Francke ist es wert, dass über ihn wieder einmal eine längere, allgemeinverständliche Biographie erscheint. Kotsch versteht es das vielfältige Leben Franckes leicht lesbar auf den Punkt zu bringen. Dabei wird die religiöse Welt des 17. / 18. Jahrhunderts mit all ihren Fragen und Hoffnungen lebendig. Abgesehen von Franckes Leben wird auch dessen Pädagogik mit allen herausfordernden und kontoversen Aspekten behandelt.

Francke, der heute vor allem als frommer Schulgründer bekannt ist wird einfühlsam in all seiner Vielschichtigkeit vorgestellt: als evangelischer Pfarrer, als Initiator der ersten Bibelgesellschaft, als Theologieprofessor, als… Mehr dazu
Mord im Auftrag Gottes: Eine Reportage über religi&hellip von Jon Krakauer
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende Aufklärung, 12. Januar 2012
Mit einem besonderen Geschick versteht Jon Krakauer es Geschichte und Überzeugungen der Mormonen so zu erzählen, dass sie für Fachleute und interessierte Laien gleichermaßen gut zu lesen sind.

Zugegeben, er bedient sich einiger künstlerischer Freiheiten und beschäftigt sich in der Darstellung der jüngeren Vergangenheit fast ausschließlich auf einige extremistische Mormonen- Gruppen. Trotzdem sind die meisten seiner Informationen zuverlässig und stichhaltig. Etwas einseitig ist natürlich seine starke Konzentration auf Gewalt und Vielehe im mormonischen Umfeld. Dabei könnte der Eindruck entstehen, hierbei handele es sich um… Mehr dazu
Schwarzbuch Esoterik von Ursula Caberta
Schwarzbuch Esoterik von Ursula Caberta
31 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fachlich problematisch, 12. Januar 2012
Bei einem Buch mit dem Titel "Schwarzbuch Esoterik" sollte man einen zuverlässigen Überblick über die Szene erwarten. Tatsächlich kommen nur einige skurrile Beispiele zur Sprache. Insgesamt ist das Buch aber sehr unsystematisch und viel zu wenig analytisch. Stellenweise hat man den Eindruck, dass lediglich bekannte Vorurteile bedient werden. Dabei wäre eine gründliche Darstellung und Bewertung esoterischer Angebote durchaus nötig.

Caberta hat offensichtlich wenig gründlich gearbeitet. Zumeist stützt sie sich auf Berichte der Massenmedien, wissenschaftliche Fachliteratur wird kaum verarbeitet. Die meisten Quellen sind relativ alt. Viel… Mehr dazu