ARRAY(0xafe8f4c8)
 

Kohai

 
Top-Rezensenten Rang: 3.193
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 69% (1.173 von 1.699)
Ort: Rosenheim
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.193 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1173 von 1699
Der echte, führige Schutzhund von Manfred Müller
Der echte, führige Schutzhund von Manfred Müller
2.0 von 5 Sternen Gnadenlos veraltet, 16. April 2014
Nachdem mir Müllers Fährtenbuch noch einigermaßen zugesagt hat, habe ich mich dazu hinreißen lassen, auch den "echten führigen Schutzhund" zu kaufen, da es in dem Bereich leider wenig Literatur gibt.

Leider hat sich gezeigt, dass der Zahn der Zeit beim Thema Schutzdienstausbildung doch stärker nagt, als bei der Fährtenausbildung. Müller und seine Trainingsweisen sind gnadenlos veraltet - eigentlich nicht weiter verwunderlich, wenn man sich vor Augen hält, dass sie Erstauflage des Buches vor über 20 Jahren erschien.
Alles ist Trieb, der führige Beutehund ist verpönt und wird sogar als gefährlich… Mehr dazu
Blutgletscher <b>DVD</b> ~ Gerhard Liebmann
Blutgletscher DVD ~ Gerhard Liebmann
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überraschend Gut, 7. April 2014
Ich bin durch Zufall über den Trailer gestolpert und hatte billigen Schmunzeltrash mit schlechten Darstellern erwartet. Was die österreichische Filmindustrie hier abliefert, weiß jedoch angenehm zu überraschen.
Natürlich erinnert die Story um ein paar Forscher in den Alpen, die einen Einzeller entdecken, der zu aggressiven Mutationen führt, stark an Carpenters "Ding aus einer anderen Welt" sogar ein Hund ist wieder beteiligt - dennoch kann "Blutgletscher" dank seiner Figuren und der tollen Kulisse als eigenständiger Film bestehen.

Was man nicht erwarten darf sind selbstverständlich Hochglanzeffekte wie in Hollywood. Da… Mehr dazu
Kinder des Chaos von Greg F. Gifune
Kinder des Chaos von Greg F. Gifune
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langatmig, 14. November 2013
Viel gelobt, als moderne Variante des "Heart of Darkness" abgekündigt, aber leider auf weite Strecken sehr enttäuschend....

Als Kinder töten Phil, Martin und Jamie in einer regnerischen Nacht einen unheimlichen Fremden. Schon allein dieser Akt wird beim Lesen nicht wirklich verständlich, aber man nimmt es als Ausgangssituation so hin.
Es schließen sich furchtbar langatmige Beschreibungen über das Leben des Mittlerweilen erwachsenen Phil an, der - wie leider in solchen Romanen in der Zwischenzeit schon Standard - ein erfolgloser Schriftsteller ist, den seine Frau verlassen hat und der noch immer an den Geschehnissen aus seiner Kindheit zu… Mehr dazu

Wunschzettel