S. Seebeck

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 77% (24 von 31)
Ort: NRW, Deutschland
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.905.917 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 24 von 31
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Herstellung dieses Qualprodukts ist in Deutschland verboten!, 23. März 2011
Dieses Produkt darf nicht in Deutschland hergestellt werden, da es sich um Stopfleber handelt und die Einführung des Metallrohres und das Stopfen der Gans mit Futter als Verstoß gegen das Tierschutzgesetz gilt. Der Verkauf ist allerdings weiterhin erlaubt und Amazon nutzt diese Option zur Gewinnmaximierung auf Kosten der Tiere.
Es gilt in Ihrer Entscheidungsgewalt, ob Sie dieses Produkt kaufen oder nicht. Vor dem Kauf sollten Sie sich zumindest einmal in auf Seiten wie Youtube informieren, wie eine Stopfleber-Produktion abläuft und entscheiden, ob Sie dies unterstützen wollen. Jede Gans würde auf Ihr Mitgefühl hoffen...
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mit diesem Produkt zeigt Amazon, dass Produkte aus purer Grausamkeit im Interesse der Gewinnmaximierung steht..., 23. März 2011
...denn sonst würde dieses Produkt gar nicht erst hier erscheinen.
Die Produktion ist in Deutschland aufgrund der damit verbundenen Tierquälerei verboten, nicht aber der Verkauf. Ein Verkaufsverbot benötigt es nicht, wenn es weder Nachfrage noch Angebot gibt. Amazon zeigt jedoch, dass Produkte, die mit purer Grausamkeit in Verbindung stehen, trotzdem von ihnen angeboten werden.
Sie als potentieller Käufer haben die Macht, ob das Produkt sich verkauft oder nicht. Ich hoffe, auf ihr Mitgefühl und den damit verbundenen Verzicht dieses grausamen Produkts!
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Qualitätsprodukt aus purer Grausamkeit und Inkonsequenz, 23. März 2011
Dieses Qualitätsprodukt ist das Produkt purer Grausamkeit und von Inkonsequenz:
Um dieses Produkt herzustellen, wird ein Metallrohr durch den Schnabel der Gans bis zum Magen geführt, damit diese deutlich mehr Futter in sich reingepresst bekommt, als sie freiwillig jemals fressen würde. Dieser Vorgang ist das Stopfen.
Inkonsequenz erkennt man beginnend beim Verkäufer, der dieses Produkt anbietet (in diesem Fall Amazon!), als auch die deutsche Regierung, die zwar die Produktion der Stopfleber aufgrund der Tierquälerei verbietet, nicht aber den Verkauf.
Ich hoffe sehr, dass der potentielle Käufer genug Mitgefühl hat und dieses Produkt gar nicht… Mehr dazu

Wunschzettel