Thomas

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 64% (45 von 70)
Ort: Köln
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 347.479 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 45 von 70
Du sollst nicht funktionieren: Für eine neue Leben&hellip von Ariadne von Schirach
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Dieses Buch ist ein Generationenbuch  ein Weckruf einer Mitdreißigerin an ihre Generation! Und es bleibt zu hoffen, dass es auch die jüngeren Leser findet, die, getrieben vom Lebenslaufterror der Personaler in Unternehmen und Behörden, ihre Schullaufbahnen und Studiengänge wie Rädchen in einem großen Getriebe und nicht wie selbstbestimmte Persönlichkeiten mit dem Mut zu sich selbst absolvieren und das hieraus resultierende ungute Gefühl im wochenendlichen Alkoholexzess zu betäuben versuchen.
Das Buch ist eine Liebeserklärung an das Menschsein im philantropischen Sinn. Hallo Mensch, lebe würdig und weiß am Ende - und am… Mehr dazu
Der Weihnachtsdieb von Die Drei ??? Kids
Der Weihnachtsdieb von Die Drei ??? Kids
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Für kleine ???-Fans ungeeignet, 21. Dezember 2013
Unser fünfjähriger Sohn liebt die ???-Kids schon sehr, was wir Eltern als ???-Fans seit dreißig Jahren natürlich sehr unterstützen. Unter dem Weihnachtsbaum sollte nun auch diese CD kommen und zum Glück haben wir sie zuvor selber angehört. Für Kinder, die noch an das Christkind oder den Weihnachtsmann glauben, ist die Geschichte eine Katastrophe. Woher die Geschenke kommen, wird schonungslos offen gelegt. Skinny Norris spielt zunächst den bad guy, der die Existenz des Weihnachtsmanns massiv mit allen Argumenten in Frage stellt. Man wartet aber vergebens darauf, dass sich die Ansicht des Angebers als falsch darstellt. Vielmehr stellt sich heraus,… Mehr dazu
Azzlack Stereotyp von Haftbefehl
Azzlack Stereotyp von Haftbefehl
34 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was soll das?, 23. Januar 2011
Auf der Suche nach guten Rap-Alben bin ich über so manch lobende Rezension über das Haftbefehl-Album gestolpert und bin nun fassungslos. Gut, wenn Streetrap sich durch Halbstarken-Gepose auszeichnet, dann ist das ein Top-Album, aber da hatte ich schon etwas anderes erwartet. Die Lines erschöpfen sich in unvollständigen Satzfetzen in "Azzlack"-Sprache, immerhin konsequent. "Die Knarre sie glänzt, mein Messer es glänzt, frisch aus'm Berber, die Fresse sie glänzt..." Uff! Welche Karre soll da aus dem Dreck gezogen werden und was ist daran witzig? Soll das Ironie sein? Dann passt das ganze andere "Ich bin so unglaublich Gangster"-Getue aber nicht. Ohne Ende… Mehr dazu

Wunschzettel