Julia - Buecherwurm2punkt0

"Buecherwurm2punkt0"
 
Top-Rezensenten Rang: 8.330
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 63% (129 von 204)
Ort: Asendorf
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 8.330 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 129 von 204
Allerseelenkinder (Magie hinter den sieben Bergen &hellip von Diandra Linnemann
Mit Allerseelenkinder hat die Autorin Diandra Linnemann einen wirklich fantasievollen Reihenauftakt geschaffen. Nicht nur in ihre Geschichte hat sie viel Mühe gesteckt, auch in alles andere was zu einem guten Buch gehört. Dem Umstand entsprechend, dass sie natürlich keine professionelle Coverdesignerin ist, sollte man bei dem Cover nicht allzu streng sein.

Auf seine Art ist es nämlich durchaus passend, auch wenn es meinen Geschmack nicht trifft. Man erkennt den Zusammenhang zur Hexerei und durch die blutige Hand auch, dass etwas schlimmes passiert ist. Außerdem ist auf den ersten Blick zu erkennen, dass wir hier kein Jugendbuch á la Harry Potter… Mehr dazu
Die stille Frau: Roman von A.S.A. Harrison
Die stille Frau: Roman von A.S.A. Harrison
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Nach dem Lesen des Klappentextes war ich doch ziemlich zwiegespalten. Nach dem ich aber die Aussage "Besser als Gone Girl" gelesen habe, wollte ich mich doch auf "Die stille Frau" stürzen. "Gone Girl - das perfekte Opfer" habe ich im September 2013 gelesen und mich ordentlich von der Geschichte und meinen Gefühlen verwirren lassen. Meine Ansprüche an "Die stille Frau" waren dementsprechend recht hoch und eins vorweg: die Geschichte konnt dem nicht standhalten!
Die Geschichte rund um Jodi und Todd wird aus der Sichtweise der Beiden erzählt. Schon lange leben beide nur noch nebeneinander her, sie zehrt ihre Liebe aus der Anfangszeit von… Mehr dazu
Das Geheimnis meiner Mutter: Nach einer wahren Beg&hellip von J. L. Witterick
Dieses Buch hat es mir wirklich schwer gemacht, denn eigentlich interessieren mich Geschichten über die Zeit des Dritten Reichs unheimlich. Allerdings fing schon die Aufmachung des Buches an, mich zu stören. Beim Cover ist es mir zum Beispiel unerklärlich wer dieser kleine Junge mit Hund ist. Hauptperson des Buches sind nämlich Helena und natürlich ihre mutige Mutter.
Als ich das Buch dann aufklappte wurde ich von einer außergewöhnlich großen Schrift enttäuscht. Die ausgeschriebenen 256 Seiten könnten durch eine normalgroße Schriftart locker auf 180 bis 200 Seiten gekürzt werden. Dementsprechend hatte ich mit dem Buch keine… Mehr dazu