beethoven

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 85% (17 von 20)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.120.612 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 17 von 20
So Who's Paranoid? von Damned
So Who's Paranoid? von Damned
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen So, Who's Paranoid?, 19. Oktober 2008
The Damned, mitlerweile über 30 jahre im Geschäft, bringen nun also nun Album nummer 10 auf den Markt, knappe 6 Jahre nachdem sie mit "Grave Disorder" erschreckend nah an alte Highlights wie das "Black Album" oder "Strawberries" anknüpfen konnten. Das ganze ist im schlichten schwarz-grauen cover gehalten und kommt un-psychedelischer daher als der Titel es vermuten lässt. Genauer gesagt klingt "So, Whos Paranoid?" sehr garagig, sehr 60s. Das passiert allerdings fast durchgängig auf sehr hoher und sehr eingängiger Ebene, sodass man über ein paar schwächere Songs hinweg sehen kann(Danger To Yourself, Maid For Pleasure). Allerdings hat das Album auch… Mehr dazu
White Noise + DVD von The Living End
White Noise + DVD von The Living End
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Als Fan seit "Roll On" zeiten war es klar dass ich mir vom neuen LIVING END album das dvd/cd set bestellen musste. Und ich wurde nicht enttäuscht,der weg der seit dem zweiten album eingeschlagen wurde, wurde konsequent fortgesetzt: von den Rockabilly/Psychobilly wurzeln ist nicht mehr viel zu erkennen, stattdessen wird einem straighter Rock vorgesetzt. Was man aber kaum abstreiten kann ist dass das Songwriting und die Technik an den Instrumenten von Chris Cheney & co immer besser wird. Beispiele? Kid, 21st Century, Waiting For The Silence..
am ehesten ist das Album zu vergleichen mit ihrem zweiten werk Roll On, die Songs sind überwiegend Rifflastig, Heavy und sehr vertrackt,… Mehr dazu
SanDisk Sansa e 260 Tragbarer MP3-Player 4 GB (ink&hellip von SanDisk
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als jeder Ipod, 3. Dezember 2007
Trotz einiger negativen Rezensionen habe ich mich für den 4 GB sansa entschieden und: ich bereue es nicht.
um auf die angesprochenen Negativpunkte zu sprechen zu kommen:

Der Sound
ist mit den mitgelieferten Kopfhörern tatsächlich nicht so gut. Allerdings sollte die Anschaffung eines besseren kopfhörers von 15-20 kein argument gegen den player sein, die preisersparnis gegenüber anderen playern dieser klasse ist trotzdem enorm. Mit guten In-ear kopfhörern stand der Sansa einem Ipod in nichts nach.
Was man beachten sollte: Beim Rippen seiner CDs auf mp3 sollte die Bitrate stimmen. bei 128 kB/s muss man sich über dünnen sound… Mehr dazu

Wunschzettel