Amphibian

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 75% (149 von 199)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.576.163 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 149 von 199
Evolution 4.0 von Thunderstone
Evolution 4.0 von Thunderstone
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Nach 2 Jahren Pause sind die Finnen zurück mit ihrem mittlerweile 4. Longplayer.
Evolution 4.0 prangt auf dem CD-Cover. Der Name ist Programm.
Mit dieser Scheibe verabschieden sich Thunderstone vom Melodic Metal. Die Keyboardsounds spielen nur noch dezent im Hintergrund, der Sound knallt druckvoll aus den Boxen. Darauf, dass die Songs auch alle im Ohr hängen bleiben, wird nicht mehr so sehr wert gelegt. Klar, Thunderstone bleiben Thunderstone - das ist auch gut so - aber diese Veränderung tat dem Sound gut.
Abwechsungsreich ist Evolution 4.0 trotzdem. Sowohl schnelle Songs, als auch Midtempo-Nummern sind vorhanden. Was fehlt ist die obligatorische Ballade, aber… Mehr dazu
Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter <b>DVD</b> ~ Ed Speleers
14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Flach, 16. Februar 2007
Es hat mich doch sehr gewundert, dass man aus einer guten Buchvorlage so einen Schwachsinn zusammenbringt. Der Film hat derartig wenig Taktlosigkeit, dass kein Hauch von Atmosphäre auf den Zuschauer übertragen wird. Das hat viele Gründe, die nicht nur an mangelhafter Genauigkeit hinsichtlich der Vorlage liegen.

Sei es erstmal das Casting an sich. Kein Schauspieler zieht eine große Leistung ab. Die Charakter wirken so künstlich und ungläubig, dass eine gewisse unfreiwillige Komik nicht zu verneinen ist. Gerade für den Hauptdarsteller hätte es mit Sicherheit viele bessere Kandidaten gegeben, die mit Können und nicht mit Schönheit… Mehr dazu
Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter (Steelb&hellip <b>DVD</b> ~ Ed Speleers
41 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Flach, 16. Februar 2007
Es hat mich doch sehr gewundert, dass man aus einer guten Buchvorlage so einen Schwachsinn zusammenbringt. Der Film hat derartig wenig Taktlosigkeit, dass kein Hauch von Atmosphäre auf den Zuschauer übertragen wird. Das hat viele Gründe, die nicht nur an mangelhafter Genauigkeit hinsichtlich der Vorlage liegen.

Sei es erstmal das Casting an sich. Kein Schauspieler zieht eine große Leistung ab. Die Charakter wirken so künstlich und ungläubig, dass eine gewisse unfreiwillige Komik nicht zu verneinen ist. Gerade für den Hauptdarsteller hätte es mit Sicherheit viele bessere Kandidaten gegeben, die mit Können und nicht mit Schönheit… Mehr dazu