corinamaria

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 85% (99 von 116)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.431.358 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 99 von 116
Gregorianische Gesänge von Benediktinerabteien Clervaux
Gregorianische Gesänge von Benediktinerabteien Clervaux
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Beim hören dieser CD entsteht für mich der Eindruck, ich sitze in einer Kirche und höre Mönchen beim singen zu. Der Eindruck entsteht natürlich durch den Gesang, den manchmal eine Orgel begleitet, und wird vor allem durch die Akutstik verstärkt. Der Gesang ist jedoch meist sehr ruhig und gesetzt. Menschen, die den Gesang aus dem Film "Vaya con Dios" im Sinn haben, werden eher enttäuscht sein.
Zusammenfassend kann ich die CD für Liebhaber von Kirchenmusik durchaus empfehlen, aber nicht für Zuhörer, die auf ähnliches wie aus "Vaya Con Dios" hoffen.
Canticum Canticorum von the Hilliard Ensemble
Canticum Canticorum von the Hilliard Ensemble
57 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Diese zwei CDs beinhalten Palestrinas vierten Band fünfstimmiger Motetten und den ersten Teil des Buches von fünfstimmigen Madrigalen.
Im vierten Band der Motetten vertont Palestrina das alttestamentarische Hohelied. Er wählt Stellen, die sehr sinnlich sind und gestaltet seine Musik in einem lebhafteren Stil als normalerweise in kirchlichen Werken, da er dies besser zum Thema passend findet.
Die Madrigalen sind der junfräulichen Muttergottes gewidmet, aber verwurzelt im Weltlichen.
Für den Zuhörer steht jedoch eher die Musik im Vordergrund als der Inhalt. Und diese wurde vom Hilliard Ensemble sehr gut vertont. Beim hören dieser CD entsteht… Mehr dazu
Psychologie des Kinderspiels: Von den frühesten Sp&hellip von Hans Mogel
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Hans Mogel ist ein gut lesbar und verständliches Werk gelungen, sowohl für neuinteressierte als auch fachkundige Leser. Er schreibt theoriekundig und praxisorientiert zugleich und verwedet viele gut nachvollziehbare Beispiele, ohne langatmig zu wirken.
Mogel gliedert den Inhalt logisch und gestaltet sein Buch sehr überschaubar. Er geht zudem auf verschiedene wichtige Aspekt mehrmals ein, um so unterschiedliche Perspektiven darzulegen. Dies zusammen macht es möglich, die Kapitel auch einzeln zu lesen.
In den Kapiteln werden behandelt: "Das Spiel und die Wirklichkeit", "Spielformen und Gestaltungsmöglichkeiten", "Erleben und Erfahren im Spiel" und "Das… Mehr dazu

Wunschzettel