athelas75

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 82% (148 von 180)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.349.896 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 148 von 180
Contagium von Arena
Contagium von Arena
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Arenas zweiter EP-Streich, 31. Januar 2004
"Contagium" ist die zweite EP von Arena, die thematisch ins Konzept des letzten Studioalbums "Contagion" intergriert ist. Da Arena natürlich auch diese zweite EP promoten wollte kamen die Fans im 2003 in Genuss einer zweiten Live-Tour, anlässlich derer ich auch - eigentlich vor dem offiziellen Release - diese EP erwerben konnte.
Der Aufbau der EP ist identisch mit dem der vorhergehenden: Drei neue Tracks, die sich in den konzeptuellen Ablauf von "Contagius" integrieren lassen, anschliessend ein "Special Remix" (diesmal von "Salamander") und als Bonus ein Multimedia Part. Mein Urteil fällt ziemlich identisch mit dem der ersten EP "Contagius" aus: Die drei neuen Tracks… Mehr dazu
Death Cult Armageddon-Lim.Edit von Dimmu Borgir
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ist das noch steigerungsfähig?, 13. September 2003
Das letzte Album von Dimmu Borgir "Puritanical Euphoric Misanthropia" war bereits so nahe an der Perfektion, dass sich für mich die Frage stellte, ob sich die Norweger auf ihrem neusten Output überhaupt noch steigern können. Die Antwort lautet: Ja, sie können! Und wie!! "Death Cult Armageddon" ist noch komplexer, progressiver, spannender als das Vorgängeralbum. Alle Black Metal Fans der "True"-Fraktion werden vermutlich vor Schmerz aufheulen, wenn sie sich die neuen Töne von Dimmu Borgir reinziehen. Das hat definitiv nicht mehr allzu viel mit dem Black Metal der ersten Stunde von Emperor, Mayhem und co. zu tun, aber die Fans dieser… Mehr dazu
The Seventh House von IQ
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach tolle Melodien!, 2. August 2003
Keine andere Band versteht es so gut wie IQ, geniale Melodien zu schreiben, die beim ersten Hören genau gleich mitreissen wie beim 50sten Hördurchgang. Klar, Nicholls ist sicherlich kein technisch perfekter Sänger. Es kommt ab und zu vor, dass er eine Note nicht ganz perfekt trifft. Irgendwie versteht er es aber, Stimmungen und Emotionen rüberzubringen, und genau das ist es, was die Musik von IQ so gut macht. Das ist Musik zum Schwelgen, zum Mitleben, und das alles mit höchstem musikalischem Anspruch!
Im Gegensatz zu anderen Rezensenten bin ich eigentlich der Meinung, dass IQ mit fortschreitender Zeit immer besser geworden ist. Auf den älteren Scheiben hat… Mehr dazu