ARRAY(0xa9201288)
 

tc2000@gmx.net

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 65% (20 von 31)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.279.487 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 20 von 31
O, Yeah! Ultimate Aerosmith Hits von Aerosmith
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zwei neue Kracher!, 23. Juli 2002
Zunächst könnte man ja meinen, daß man ein weiteres best of Album von Aerosmith nicht braucht. Stimmt! Aber eben nur auf den ersten Blick, denn auf diesem Album haben sich zwei ganz neue Tracks von Aerosmith versteckt. "Girls of summer" und "Lay it down". Wer die Sendung "MTV-Icon Aerosmith" gesehen hat, konnte schon ahnen, das etwas neues kommt. Diese beiden Stücke -das eine ein poppiges, das andere eine Ballade-, die absolut Aerosmith-like und daher sehr gut sind, sind allerdings nicht die einzigen Highlights auf diesem Doppelalbum: Es gibt drei weitere Bonus-Tracks (Spiederman-Theme, Come together, Toys in the Attic) und einige Remixes. Desweiteren ist der Titelsong… Mehr dazu
O, Yeah! Ultimate Aerosmith Hits von Aerosmith
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen O, No! Noch ein best of., 7. Juli 2002
Also, mit den Best Of Alben ist es ja immer das Gleiche: Die richtigen Fans brauchen es nicht (weil sowieso schon alle Platen zu Hause). Wer sich nicht zu diesen zählt, sollte sich eigentlich nur noch darüber Gedanken machen, welches Best Of Album er/sie haben möchte. Die Anthology oder dieses? Für die Anthology sprechen die interessanteren Versionen einiger Songs wie acoustic oder live Versionen von 'Livin on the edge' oder Amazing. Für dieses O,Yeah Album spricht natürlich, daß der letzte Aerosmith Hit ' I don't wanna miss a thing' mit dabei ist, der auf der Anthology leider fehlt. Wer die Tracklists der beiden Alben vergleicht wird feststellen,… Mehr dazu
Crazy from the Heat von David Lee Roth
Crazy from the Heat von David Lee Roth
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein muß für fans!, 30. Dezember 2001
Erschienen 1985. Diese EP habe ich mir vor ewigen Zeiten schon auf Venyl gekauft. Und ich habe es wieder getan. Diesmal auf CD. Man mag sich vielleicht wundern, daß nur vier Stücke drauf sind, von denen zwei auch schon auf der Skyscraper CD zu finden sind (california Girls & Just a gigolo/Iain't got nobody), aber es ist eben nur eine EP (Extended Player, glaube ich) und die anderen beiden sind sonst auf keiner anderen CD zu haben und sind den Kauf schon wert. Eine Rarität sozusagen. Wer also echter David Lee Roth Fan ist, sollte nicht zögern. Und alle anderen hätten sich diesen Text sowieso nicht gelesen.