Amazon Kunde

"derlars2"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 85% (98 von 115)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.537.303 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 98 von 115
Was Sie schon immer über Sex wissen wollten... <b>DVD</b> ~ Woody Allen
49 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wer Spaß hat an den ersten, noch weniger nachdenklichen Filmen vom guten, alten Woody Allen hat, wird hier ohne Frage auf seine/ihre Kosten kommen. Die Episoden sind abwechslungsreich, kurzweilig, und in ihrer Abgedrehtheit gar nicht so weit weg von, sagen wir mal, Monty Python.
Hier jedoch eine kleine Warnung für Zuschauer, die sich den Film nicht sowieso in der Originalfassung ansehen: die Synchronisation unterscheidet sich von derjenigen, die regelmäßig im Fernsehen ausgestrahlt wird, und in der Woody sich, wie sonst auch, die Stimme von Wolfgang Draeger leiht - auf der DVD wird er von Harald Juhnke synchronisiert (offenbar eine ältere Kinofassung). Das… Mehr dazu
69 Love Songs [3cd] von The Magnetic Fields
69 Love Songs [3cd] von The Magnetic Fields
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wieviele wirklich gute Doppelalben gibt es? Nicht sehr viele. Viele Künstler scheitern schon bei dem Versuch, die 75 Minuten einer CD voll auszuschöpfen, ohne zu langweilen. Doch hier kommt Stephin Merritt mit seinen Magnetic Fields, und er schüttelt mal eben fast drei Stunden mit großartiger Musik aus dem Ärmel. Die Songs erinnern nicht selten an die Go-Betweens, oder die besseren Momente der Divine Comedy, sind oft sehr einfach produziert, dann aber wieder durch simple Synthesizer- und Vocoder-Effekte aufgepeppt. Somit schaffen die Fields es, abwechslungsreicher zu klingen, als man es erwarten sollte. Das mag hin und wieder etwas bemüht wirken (gerade da, wo… Mehr dazu
16 Lovers Lane von The Go-Betweens
16 Lovers Lane von The Go-Betweens
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Hier ist Musik, die ich mit einem verregnetem Frühlingstag in Verbindung bringe - und das ist nicht negativ gemeint (vielleicht liegt es an ihrem Song "Spring Rain", der nicht auf diesem Album ist).
Wer diese Australier kennt, weiß, was er bei "Sixteen Lovers Lane" zu erwarten hat: freundlichen, unverkrampften Guitarren-Pop, der zwar oft melancholisch, aber nie depressiv klingt. Der Gesang scheint hier und da einen Tick daneben zu liegen, doch seltsamerweise klingt es, als dürfte das gar nicht anders sein. Den Songs von Robert Forster und Grant McLennan kann ohnehin nichts etwas anhaben, weder den flotteren Stücke wie "Love goes on!",… Mehr dazu