sleepdoc

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 53% (53 von 100)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 504.683 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 53 von 100
III (Deluxe Edition) von Der W
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wenn einer es nicht besser kann, muß man halt mit dem zufrieden sein, was er/sie so macht. Wenn es einer jedoch besser könnte und doch nix Gescheites dabei rauskommt, dann ist es eben eine Enttäuschung. Und leider ist es so bei W III. Stephan Weidener hat sowohl mit den Onkelz als auch mit seiner aktuellen Band supergute Sachen gemacht aber die aktuelle CD ist leider nur ein seichter Schatten dessen. Die schnellen Songs klingen alle gleich, die langsamen irgendwie auch, alles schon mal dagewesen, nix Neues, nix Originelles, nix Kantiges, nix Riskantes. So wird Stephan im Deutschrockmainstream versinken und vor sich hintreiben. Naja, vielleicht begegnet er in diesem ruhigen… Mehr dazu
Die Wahrheit über DIE LINKE von Hubertus Knabe
Die Wahrheit über DIE LINKE von Hubertus Knabe
28 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Da kommt einer aus seinem Weltbild nicht mehr heraus, diesen Verdacht wird man vom ersten bis zum letzten Satz einfach nicht los. Das ganze Buch ist Ausdruck einer abgrundtiefen Aversion gegen alles, was irgendwie "links" sein könnte. So, wie die CDU/CSU lange Zeit der Schlammfang für Altnazis war, wird die heutige Linkspartei ausschlißlich als Auffangbecken für Ex-DDR-Kader dargestellt. Leider ist in diesem Weltbild kein Platz dafür, der Tatsache Rechnung zu tragen, dass seitdem vor einigen Jahren die Grünen vollend auf dem Level der C-Parteien angekommen ist, die Linke die einzige Stimme gewesen ist, die sich gegen Kriegstreiberei und Entfesselung der… Mehr dazu
Cafe Del Mar 18 von Various
Cafe Del Mar 18 von Various
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen alles schon mal dagewesen, 27. August 2012
Die Tendenz der letzen Cafe del Mar - Scheiben hat sich wie fast zu erwarten mit Vol 18 fortegsetzt. Man hat das Gefühl, dass die Herausgeber nichts mehr riskieren wollen, um ja keinen Stammhörer zu verlieren. Irgendwie hat man alles schon mal gehört, hier mal ein wenig chilliger, dort mal ein wenig housiger, aber nix gewagtes, nichts, was einem beim Durchhören irgendwie sofort als etwas außergewöhnliches aufhorchen lassen würde. Ob Cafe del mar, Buddha Bar, Purobeach oder Nassaubeach, spätestens nach ein paar Jahren wird das Niveau immer flacher und man hat den Eindruck, die Macher ruhen sich mehr und mehr auf ihrem (vormals) guten Ruf aus. Schade,… Mehr dazu