strandmatte

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 70% (19 von 27)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 738.111 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 19 von 27
Das Labyrinth der Träumenden Bücher: Roman von Walter Moers
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als gedacht, ABER, 2. Februar 2014
doch mit Abstrichen. Aufgrund der Rezensionen/negativen Kritiken hatte ich wirklich schlimmes befürchtet. Der Preis für diese geringe Seitenanzahl (manche hätten sich evtl noch weniger Seiten gewünscht oder dass das Buch nie erschienen oder in ihrer Sammlung gelandet wäre), die erneute Wartezeit auf eine Fortsetzung und die negativen Kritiken, konnten mich zu keinem Kauf animieren. Dadurch das ich meinen jährlichen 20 Euro Gutschein auf der Weihnachtsfeier bekam, entschloss ich mich dem Buch doch eine Chance zu geben. Zum Inhalt muss ich glaube ich nichts mehr sagen, da ich ja gewusst habe worauf ich mich einlassen werde. Klar, es passiert auch bis zur Seite… Mehr dazu
Krabat. Schulausgabe von Otfried Preußler
Krabat. Schulausgabe von Otfried Preußler
5.0 von 5 Sternen ..., 5. Dezember 2013
Zum Inhalt und meiner Begeisterung möchte ich fast nichts mehr schreiben, denn das wurde hier in über 300+ (vier bis fünf Sterne) Rezensionen schon zur Genüge getätigt. Ich habe das Buch mit Anfang 20 gelesen und es ist ein super Buch. Damals wurde ich vom Cover angelockt und schon während des Lesens wünschte ich mir, dass ich so ein tolles Buch in der Schulzeit hätte lesen dürfen. Die Bücher die man vorgesetzt bekam, waren gegen Krabat schlichtweg schlecht und langweilig. Das einzige Buch bzw war es eine Lektüre welche mir während meiner Schulzeit gefallen hat, war "Der Richter und sein Henker".

Dieses Buch sollte man… Mehr dazu
Rollende Steine: Ein Scheibenwelt-Roman von Terry Pratchett
4.0 von 5 Sternen pratchett die 5te, 8. Juni 2010
Ich finde das Buch ist gelungen. Die ganzen Anspielungen auf DIE Band, die Erfindung einer Art CD, der Musik an sich und alles was so dazu gehört, sind wirklich klasse. Was für mich dieses Buch nicht zum ganz großen Wurf, wie z.B. "Alles Sense" oder "Gevatter Tod" macht ist, das die Enkelin unseren geliebten Tod einfach nicht ersetzen kann. Dafür Punkten der Rabe und der Rattentod in Sachen Sympathie ungemein. Mir persönlich haben die sehr kurzen Sequenzen mit Tod deutlich besser gefallen, als die Dialoge mit Susanne. Alleine wo Tod in der Wüste ist und selbst die Mitglieder der Fremdenlegion ihr neues Mitglied nicht verstehen, ist wieder einfach mal nur… Mehr dazu