Hypnowell - Praxis für Hypnose & mehr

""Mit dem Gesicht zur Sonne" die 5-Sterne-Mutmach-Biographie von Yvonne Holthaus"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 87% (68 von 78)
Ort: Obernzell, Bayern
Webseite: www.hypnowell.de
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 21.028 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 68 von 78
Kuss der Wölfin - Trilogie - Gesamtausgabe 1-3 von Katja Piel
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich war sehr gespannt, als ich das dicke Buch der Trilogie in meinen Händen hielt. Was würde mich wohl erwarten... mich, die ich an sich so GAR nicht dem Fantasy-Genre zuspreche?!

Nun, es stellte sich schnell heraus, dass der Erotik-Teil einen großen Raum einnahm. Zumindest innerhalb der ersten Kapitel. Sozusagen, bis die Rangordnungen klar waren. Im weiteren Verlauf des Buches flachte die Häufigkeit dann ab, was ich persönlich aber auch angenehmer fand. Ist doch wie im Leben: lieber nicht so oft, dafür aber so richtig gut!

Mir gefiel auch der Sprung zwischen den Zeiten sehr gut. So hatte man zwei Handlungsstränge, auf die ich… Mehr dazu
Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker: Eine Onlin&hellip von Renate Bergmann
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich habe das Glück gehabt, bei der Verlosung das Hörbuch gewonnen zu haben.
Als es ankam, habe ich mich dann auch gleich darüber hergemacht. Und was soll ich sagen:
schon in der ersten viertel Stunde liefen bei mir die Lachtränen und mein Mann schaute irritiert um die Ecke.
Die drei CDs sind durchweg locker anzuhören und oftmals bleibt einem vor Selbstironie, Sarkasmus bis hin zur Pietätlosigkeit schier das Lachen im Hals stecken... um sich dann doch verschämt kaputtzugickeln.

Auch wenn ich finde, dass die Witzigkeit im Verlauf des Buches ein bisschen abnimmt, so ist es dennoch ein Portfolio an queren und erfrischend offenen… Mehr dazu
Wimmerholz von Michael Paul
Wimmerholz von Michael Paul
Wimmerholz, Wimmerholz... was soll denn DAS sein?
Nun, irgendwann in der Mitte des Buches, erfährt man dann, dass dies die Bezeichnung für eine Geige ist, die von der kleinen Lena zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges gespielt wird.
Wimmerholz hat mich persönlich in eine Zeit entführt, die ich lediglich aus dem Geschichts-Unterricht oder von Dokus kenne. Umso angenehmer empfand ich die Detailverliebtheit des Autors, der man die Mühe bei den Recherchen zu seinem Werk von Anfang bis Ende anmerkt.
Die Geschichte um den Soldaten Martin und das Adels-Mädchen Lena bei ihrer Flucht aus Ostpreußen und wie ihr gemeinsamer Weg verläuft, ist… Mehr dazu

Wunschzettel