trebor_rednel

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 86% (54 von 63)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.681.126 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 54 von 63
Field Commander Cohen: Tour of 1979 von Leonard Cohen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cohen has the command, 10. Dezember 2001
Leonard Cohen bleibt der Beste. Obwohl eine Liveplatte ist bei ihm immer ein Risiko, da er seine Songs immer neu interpretiert. Da bin ich bei Memories etwas enttäuscht, das war auf der Studioversion für mich kraftvoller, lasziver, etc. was eben zu dem Song, zu dem Text gehört. Dafür kann man dann in Songs wie The Gypsy's Wife vielmehr mitschwelgen. Die ein, zwei Minuten mehr Zeit für ein Lied tun da einfach gut, Cohen lässt sich Zeit und gibt seinem Backgroundchor und seiner Band mehr Platz. Die Traurigkeit wird viel spürbarer. In meiner Teenagerdepressionszeit war Leonard Cohen immer einer der mich in meiner nichtbegründbaren Traurigkeit… Mehr dazu
PicturePerfect für Pocket PC von Sybex Verlag GmbH
PicturePerfect für Pocket PC von Sybex Verlag GmbH
20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mobiles Fotoalbum, 2. November 2001
Jetzt haben Sie endlich eine Digitalkamera und dann müssen Sie die Urlaubsbilder doch wieder ausdrucken um Sie Oma, Onkel oder den ArbeitskollegInnen zu zeigen. Für diesen Zweck habe ich mir vor einiger Zeit PicturePerfect (PP) zugelegt. Es erlaubt das anlegen von mehreren Fotoalben (bis 500 Bilder pro Album) auf einem Pocket PC. PP ist schnell. Sie müssen die Bilder nicht extra in das Format 320x240 konvertieren. Auch 3 Megapixelbilder werden automatisch auf Screengröße umgerechnet (das dauert höchstens 2 Sekunden). Den Bildwechsel kann man auch über die Cursortasten vollziehen, wenn man den Vollbildmodes (ohne Menüleiste) aktiviert hat.
Jedes… Mehr dazu
Der letzte Akt: Kriminalroman von Lisa Lercher
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Leben ist (k)ein Krimi, 20. Oktober 2001
Anna ist Beraterin bei einer Hotline der Gemeinde Wien. Gewalt ist das Hauptthema, um dass sich die Anrufe drehen. Und Gewalt ist ein wiederkehrendes Thema dieses Romans. Es geht dabei nicht um seine Darstellung, es geht allein um die Tatsache, dass wir vergessen, dass alltäglich Menschen - insbesondere Männer - Gewalt über andere Menschen - insbesondere Frauen - ausüben.
So ist es auch das Kennenlernen einer Schauspielerin, Antonia, die sich für Frauenrechte engagiert, der Auslöser für die weitere Geschichte. Der Tod von Antonia in ihrer Badewanne stellt Anna vor einige Fragen, insbesondere da sie Antonia vertrauliche Informationen zuspielte… Mehr dazu

Wunschzettel