ARRAY(0xa8af2510)
 

lancelot

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 73% (240 von 327)

 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 16.995 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 240 von 327
Mozart: Cosi Fan Tutte <a href="http://www.amazon.de/Mozart-Cosi-Tutte-Erich-Leinsdorf/dp/artist-redirect/B0040K0WKY">Erich Leinsdorf</a><span class="byLinePipe"> | </span><span class="byLinePipe">Format:</span> MP3-Download
Mozart: Cosi Fan Tutte Erich Leinsdorf MP3-Download
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Durchschnitt, 11. März 2014
Nein, man muss diese Aufnahme nicht kennen. Aber es ist doch schön, dass sie (wieder) verfügbar ist. Zu den Spitzenproduktionen des Werkes hat sie nie gezählt, da wären Karajan, Böhm ('62) und auch Solti ('94) zu nennen. Leontyne Price als Fiordiligi ist sicherlich keine schlechte Wahl. Aber ich finde sie als Mozartinterpretin nicht unbedingt eindrucksvoll. Sicher hat sie vokal kaum Probleme, ihre Höhe ist glänzend und sie bewältigt die dramatischen Anforderungen der Partie insgesamt gut. Aber es fehlt die Durchdringung der Rolle, des Charakters der Partie. Hier sind ihr Schwarzkopf und Fleming haushoch überlegen.
Die übrige Besetzung… Mehr dazu
Carmen, Doppel-CD von Joan Sutherland
Carmen, Doppel-CD von Joan Sutherland
Im Unterschied zu den vorherigen Rezensenten überzeugt mich diese "Carmen" überhaupt nicht. Zwar dirigiert Schippers spritzig und detailgenau, hat aber eine unzureichende Sängerbesetzung zur Verfügung.

Regina Resnik wirkt auf mich eher ältlich und viel zu reif für Carmen. Da ist nichts von der sinnlichen Verlockung einer Leontyne Price, nichts vom jugendlichen Charme einer Victoria de los Angeles oder Teresa Berganza. Resnik klingt mir zu sehr nach der männermordenden Klytämnestra als nach der männerverschlingenden Zigarettendreherin Carmen.

Auch Mario del Monaco kann wieder einmal nicht überzeugen. Ähnlich Franco… Mehr dazu
Wagner: Lohengrin (Gesamtaufnahme) (Aufnahme Berli&hellip von Kollo
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Seltsam, dass diese Einspielung immer noch hohe und höchste Bewertungen erhält. Handelt es sich doch eindeutig um Karajans am wenigsten gelungene Wagner-Aufnahme.
Schon die Umstände dieser Produktion waren chaotisch: Da Karajan 1975 schwer an der Bandscheibe erkrankte und sich mehreren Operationen unterziehen musste, konnte die Aufnahme nicht wie sonst üblich vor der Salzburger Aufführung fertiggestellt werden, sondern fand parallel statt. Während der szenischen Proben gerieten Karajan und sein Lohengrin René Kollo derart aneinander, dass der Sänger abreiste (abreisen musste?) und auf der Bühne durch Karl-Walter Böhm ersetzt wurde… Mehr dazu