lesefan

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 86% (36 von 42)

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 355.178 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 36 von 42
Sturmjäger von Aradon - Magierlicht: Band 2 von Jenny-Mai Nuyen
Ich schreibe diese Rezension direkt nachdem ich 'Magierlicht' beendet habe, dementsprechend sind die Eindrücke noch frisch und die Tränen noch nicht getrocknet. Denn das Ende hat mich wirklich zu Tränen gerührt, es war meiner Meinung nach einfach perfekt.

Wie immer ist Nuyens Stil sehr poetisch und wunderschön, doch so toll wie bei Magierlicht habe ich ihn noch nie empfunden. Meiner Meinung nach trifft die Autorin an jeder Stelle den richtigen Ton. Es gibt wunderschöne, aber nie zu ausschweifende Beschreibungen des Lebendigen Landes, tief ergreifende emotionale Momente, aber auch solche in denen ich vor Lachen das Buch fallen gelassen habe.
Die… Mehr dazu
Casket of Souls (Nightrunner) von Lynn Flewelling
Casket of Souls (Nightrunner) von Lynn Flewelling
5.0 von 5 Sternen genalier 6. Teil, 10. Juni 2012
Zum Inhalt wurde ja schon reichlich verraten; es geht wieder mehr um die klassischen Nightrunner-Aktivitäten in Rhiminnee und es wird weniger umhergereist, was der Geschichte wirklich guttut.

Wie immer sind Flewellings Charaktere lebendig, man lacht und weint mit ihnen, fiebert bei ihren Abenteuern mit und Dinge wie Essen, Schlafen oder zur Uni gehen werden nebensächlich, weil man einfach wissen muss wie es weitergeht. Die Seiten blättern sich gewissermaßen von selbst um.

Die Figuren entwickeln sich weiter, es kommen neue hinzu, man trifft liebgewonnene wieder. Flewellings Bücher zeichnen sich auch durch wirklich starke Nebencharaktere aus,… Mehr dazu
Lover Reborn: A Novel of the Black Dagger Brotherh&hellip von J.R. Ward
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eins von Wards Besten, 1. April 2012
Endlich ist er da, der von Ward-Fans so ersehnte neue Band ihrer Serie. Und mal wieder schafft es die Autorin, mich komplett vom Hocker zu hauen.

Ich war sicher nicht die einzige die einige Befürchtungen hatte, dass sie die Geschichte von Tohr, der seine große Liebe ja schon gefunden und wieder verloren hat, in den Sand setzten würde. Doch Ward lässt den Figuren Zeit, sich zu entwickeln, zuerst eine zarte Freundschaft aufzubauen, aus der langsam mehr erwächst. Die Gefühle wirken echt und Tohr und No'One (der er im Verlauf der Geschichte den schönen Namen Autumn gibt) passen wirklich sehr gut zueinander. Autumn ist ein starker Charakter, sie ist… Mehr dazu