Christian

"nadasurfer"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 94% (33 von 35)
Ort: Klosterneuburg, Österreich
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.539.839 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 33 von 35
Just Like the Fambly Cat von Grandaddy
Just Like the Fambly Cat von Grandaddy
5.0 von 5 Sternen What happened...?, 9. Mai 2006
Gleich bei der Veröffentlichung zu wissen, dass man hier nun die letzte Grandaddy CD in Händen hält, baut natürlich einen gewissen Druck auf: haben Grandaddy es geschafft, einen krönenden Abschied zusammenzustellen? Es ist ihnen gelungen und diesmal sollte wirklich für jeden etwas dabei sein. Wem "Sumday" vielleicht zu wenig Abwechslung bot, erlebt hier einen Streifzug durch alles, was Grandaddy ausmacht.

"Elevate Myself" & "Disconnecty" rocken in bewährter Manier; "Summer is Gone" ist die Antwort auf die Frage wie "Hewlett's Daughter" geklungen hätte, wäre es auf "Sumday" veröffentlicht worden - hier und da kann man… Mehr dazu
WWE SmackDown! vs. Raw  2006 Official Strategy Gu&hellip von David Cassady
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Der Strategy Guide deckt zuerst die wichtigsten Steuerungen ab, bevor dann die einzelnen Superstars detailiert aufgelistet werden (alles in Farbe, einige Screenshots & Bilder) -- man kann also sehen, wie viel Schaden jeder Move bei welchem Körperteil des Gegeners auslöst, wie viel Energie dabei verbraucht wird, etc. Abschließend gibt's dann noch eine Übersicht über die Challenge Mode-Gewinne.
Wirkliche geheime Tipps & Strategies vermisst man. Es ist nicht zwingend notwendig zu wissen, wie viel Punkte genau welcher Move bringt - das hat man ja meistens ohnehin im Gefühl. Eine Übersicht bzw. sogar wirkliche STRATEGY guides zu den Challenges… Mehr dazu
Ben Folds Live von Ben Folds
Ben Folds Live von Ben Folds
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich hab lange überlegt, ob ich mir die CD kaufen soll. Ich mag Ben Folds, ich mag Ben Folds Five... aber will man sich die Lieder ohne Schlagzeug und ohne Bass-Begleitung anhören? OK, bei den Balladen kein Problem (siehe "Brick" oder "The Luckiest")... aber was ist mit den rockigen Liedern?
Der Entschluss zum Kauf kam bei mir, als ich mir "Army" in der Live-Version angehört hab - Ben dirigiert das Publikum für den Instrumentalteil, trommelt mit den Fingern aufs Mikrophon und spielt sich die Seele aus dem Leib. So ambitioniert kann das Lied ja nur ein Hammer sein. Bei "Not the Same" stimmt das Publikum automatisch die Begleitung ein ("aahh...aaaaaahhh" - wer das Lied… Mehr dazu