ARRAY(0xa64f545c)
 

S., Freiburg

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 85% (11 von 13)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.901.707 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 11 von 13
The Willy Deville Acoustic Trio Live in Berlin von Willy Deville
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DeVille live, 5. Dezember 2009
Nach dem Tod von DeVille im August 2009 habe ich mir diese Live-CD gekauft. Aufgenommen bei einem Konzert in Berlin 2002. Deville ohne Band, begleitet von zwei phantastischen Musikern: David Keyes (Bass) und Seth Farber (Klavier), unplugged sozusagen. Willy DeVille ohne seine Band Mink DeVille konnte ich mir nicht so recht vorstellen. Aber es funktioniert - und wie! Die Stimme von DeVille ist ausdrucksstark, rauchig und voller Emotion. Bekannte Titel wie "Story book love", "Night falls", "I'm blue so blue" und nicht zu vergessen "Heaven stood still" klingen unplugged ungemein intensiv. Titel wie "Junker's blues" und "Hound dog" waren für mich ohne Bandbegleitung, vor allem jedoch ohne… Mehr dazu
Horse Of A Different Color von Willy Deville
Horse Of A Different Color von Willy Deville
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Späte Entdeckung, 5. Dezember 2009
Tolle Songs, klasse Musik, fantastische Musiker. Willy DeVille at his best. Diese CD von 1999 habe ich erst jetzt erstanden und ich bin begeistert. Der absolute Spitzensong auf dieser CD "Bacon Fat" ist ausgerechnet nicht von ihm, sondern von A. Williams - aber von DeVille fantastisch interpretiert. Musik die einen mitreisst und fasziniert.
Crow Jane Alley von Willy Deville
Crow Jane Alley von Willy Deville
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bacon fat, 5. Dezember 2009
Willy DeVille ist derjenige Künstlern, dessen Musik und Lieder mich am stärksten berühren. Er ist einmalig. Seine Musik lässt sich nicht in eine bestimmte Schublade stecken und kategorisieren. Sein musikalischer Stil umfasst Blues, Jazz, Rock, Folk und Balladen und ist immer authentisch und "handgemacht".

Auf dieser CD von 2004 hat jeder Song etwas Besonderes. Man muss sich zunächst einmal hineinhören. Von den 10 Songs sind 8 von DeVille, 1 Song von Brian Ferry und Song von Tommy Boyce. Begleitet wird DeVille bei seinen Stücken von verschiedenen Musikern. Die stärksten Titel für mich auf dieser CD sind "Crow Jane Alley" und "Change of… Mehr dazu