ARRAY(0x9e852108)
 

rockofages

"Rock Of Ages"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 85% (459 von 538)
Ort: Hollyweird
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 298.436 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 459 von 538
In the Army Now (2010) von Status Quo
In the Army Now (2010) von Status Quo
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Nein, Rick und Francis sind auf ihre alten Tage nicht zu Sabaton-Fans mutiert sondern tragen die Camouflage-Anzüge aus einem Grund. Wie der Titel dieses (gar nicht mal so Mini-) Albums aussagt, handelt es sich um eine Neueinspielung des Riesenhits von 1986. Übrigens eine Komposition des holländischen Duos Bolland & Bolland. Mit kleineren Veränderungen unter der Ägide des damaligen und auch aktuellen Produzenten Pip Williams wurde das Remake eingetütet. Keineswegs essentiell aber angesichts der Tatsache, daß sämtliche Erlöse des Songs an Familien gespendet werden, die in Afghanistan oder im Irak einen Angehörigen verloren, wäre… Mehr dazu
Rock & Roll Forever von Kottak
Rock & Roll Forever von Kottak
Zunächst zum Label: Die Buchstabenkombination oben steht für Service for Artist Owned Labels" und unter Zuhilfenahme von H'art kann jetzt jeder die erfrischende partywillige Mucke der energischen Band nachempfinden. Damit eine größere Anzahl von Leuten als die (zusammengenommen!) wohl gerade mal dreistellige Anzahl, die das Glück hatte, die Band bei uns im Februar 2010 live zu erleben, die Chance hat, das stets kickende Material kennen zu lernen. Bei einer CD von Jimmy Ratchitt (=James Kottak) kann man sicher sein, daß der Drum-Sound gut ist, auch wenn er für jenen nicht zuständig ist. Das übernimmt seine Gattin Athena und schon beim Live-Gig… Mehr dazu
End Of The Night oder Der Ruf des Schmetterlings: &hellip von Anna M Ruf
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wer von uns Musikliebhabern hat es nicht erlebt, dass einem Musik, speziell natürlich die der Lieblingsinterpreten durch dunkle Stunden bringen oder geradezu retten kann ? Eine diesbezüglich ganz besondere Erfahrung hat die Mannheimerin Anna-Maria Ruf in einer ganz bitteren Lebenskrise mit der Musik von den DOORS gemacht. Besonders deren Sänger Jim Morrison - bereits 1971 unter dubiosen Umständen in Paris gestorben - spielt eine Schlüsselrolle dabei, dass für Anna die Dunkelheit ein Ende hatte und das Leben weiterging. Die Autorin, die hier ihre Autobiografische Erzählung mit fiktiven Elementen" (Zitat) wiedergibt, war tatsächlich 1996… Mehr dazu

Wunschzettel