mogoduc

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 81% (466 von 575)
In eigenen Worten:
Lieblingsliste: sélection existentielle
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 80.582 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 466 von 575
Der Friedhof in Prag: Roman von Umberto Eco
Der Friedhof in Prag: Roman von Umberto Eco
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Intellektuelles Ärgernis, 17. Januar 2012
In meiner Studentenzeit (80er Jahre) war Umberto Eco bei vielen Geisteswissenschaftlern der angesagteste Autor. Sein Debutroman "Der Name der Rose" bereitete nicht nur wegen seiner gelungenen "Simulation" des Mittelalters ein tolles Lesevergnügen, sondern war (für uns Germanistikstudenten) ungemein faszinierend ob seiner vielfältigen und versteckten postmodernen Erzählstrategien, die den Lesefluss in keinster Weise behindern. Seitdem hat sich vieles verändert. Auf das "Foucaultsche Pendel" haben wir begierig gewartet und waren dann nach der Lektüre etwas ernüchtert, und "Die Insel des vorigen Tages" haben wir ob seiner extremen Konstruiertheit entnervt… Mehr dazu
Der Fall Collini: Roman von Ferdinand von Schirach
Der Fall Collini: Roman von Ferdinand von Schirach
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lakonie..., 31. Dezember 2011
Lakonie (Wortkargheit) ist der erste Begriff, der mir zu den Büchern von Ferdinand von Schirach einfällt. Lakonisch erzählt der Autor von den schrecklichsten Verbrechen - diese einfache Grundrezeptur scheint mir der Grundstein seines Erfolges zu sein.

Diese Rezeptur ist aber auch die einzig echte originelle Leistung von Schirachs. Ansonsten schöpft er aus dem Erfahrungsfundus seiner beruflichen Praxis und (hier) aus der Historie des dritten Reichs, was sich (für ihn) scheinbar durch seinen Namen zu ergeben scheint (Ferdinand von Schirach ist Strafverteidiger in Berlin und Enkel der NS-Größe Baldur von Schirach).

Die oben genannte… Mehr dazu
The SMiLE Sessions von The Beach Boys
The SMiLE Sessions von The Beach Boys
39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Liebe Beach Boys- und Brian Wilson-Fans, ich schreibe diese Rezension zur "Smile Sessions-" Doppel-CD in Kenntnis 1. mehrerer "Smile"-Bootlegs, 2. den "Smile"-Veröffentlichungen auf dem "Good Vibrations"- Box-Set, 3. den Studioalben mit "Smile"-Stücken (z.B. "Smiley Smile", "20/20" oder "Surfs Up") und 4. dem "Brian Wilson presents Smile"-Album von 2004.

Vorwort: Im Booklet der "Smile Sessions" Doppel-CD schreibt Mark Linett (Produzent und Toningenieur): "In 2004, when Brian revisited the project and put it all together... as a solo work, afficianodos continued to debate and speculate. 'Yes... but what was it supposed to be originally?' they asked. Well...this release… Mehr dazu