Lord Lorraine

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 80% (65 von 81)

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 193.023 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 65 von 81
Die Briten - Geschichte einer Kolonialmacht [2 DVD&hellip <b>DVD</b> ~ Samuel West
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Das ist keine Doku, das ist eine Propaganda-Serie: Die Briten werden durchgehend als erfindungsreiche, freiheitsliebende Helden dargestellt. Die einzigen Kriege, die ein bisschen näher gezeigt werden, sind zufällig die einzigen, in denen Großbritannien ausnahmsweise mal das angegriffene Land war, und sich tatsächlich nur verteidigt hat. Kaum ein Wort zu den Verbrechen von Kolonialismus und Imperialismus, nur ein kurzer Abschnitt über die Sklaverei, der sich aber mehr darauf konzentriert, wie großmütig diese von den Briten abgeschafft wurde. Die ganze Geschichte wird lückenhaft, tendenziös, beschönigend, nationalistisch und verallgemeinernd… Mehr dazu
BEEM Germany  D2000.615 Espresso Perfect Crema Plu&hellip von Beem Germany
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vorsicht, gefälschte Crema!, 30. Oktober 2011
Diese Maschine produziert im Gegensatz zu ihrem irreführenden Namen und den vielen Rezensionen von erfolgreich getäuschten Kunden KEINE Crema. Stattdessen verfügt Sie über ein sogenanntes "Crema-Ventil" - dies sind einfache Luft-Ansaug-Düsen neben dem Kaffee-Austritt auf der Unterseite des Siebes, die den Kaffee einfach aufschäumen, wie man es sonst mit der Milch macht. (Ich schreibe bewusst nicht von "Espresso", weil man es ohne Crema nicht so nennen darf.) Diese "Fake-Crema" erkennt man am fehlenden Geschmack, den vergleichsweise großen Blasen und der sehr hellen Farbe. Wie echte Crema entsteht und auszusehen hat, lässt sich relativ schnell mit… Mehr dazu
Kollaps - National Geographic [Blu-ray]
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mogelpackung, 13. Mai 2011
Leider hat diese Dokumentation kaum etwas mit dem sehr guten Buch zu tun, auf dem sie angeblich basiert. Nur wenige Film-Minuten über die Anasazi und Maya erinnern an die entsprechenden (viel ausführlicheren) Kapitel des Buchs, während die Parade-Beispiele für Gesellschaftszusammenbrüche - nämlich bei den Grönland-Wikingern und vor allem den Osterinsulanern - ganz ausgelassen werden. Stattdessen werden die anderthalb Stunden langatmig mit einer fiktiven Rahmengeschichte einer potentiellen Zukunft gefüllt, wie man es auf N24 nicht besser hätte machen können. Ein 08/15-Filmchen, das mit erhobenem Zeigefinger für den Umweltschutz wirbt,… Mehr dazu

Wunschzettel