Rockford

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 87% (354 von 407)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 12.117 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 354 von 407
Film Noir Classics - Die pechschwarze Serie [Blu-r&hellip
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noir in HD, 30. Mai 2014
Nach einigen soliden Veröffentlichungen im Film Noir-Bereich auf DVD legt Koch Media hier erstmals 3 Titel in HD vor. Zwei der Filme erschienen zuvor schon in Kochs "Film Noir Collection", während "Ministerium der Angst" zuvor von Universum auf DVD veröffentlicht wurde.

Zur Umsetzung der Filme:

"Ministerium der Angst" hat ein gutes Bild, das höchstens einen Tick schwächer als das der amerikanischen Criterion ist sowie Tonspuren in deutsch und englisch. Der O-Ton ist etwas betagt, was aber ebenfalls bei der US-Scheibe der Fall ist, die deutsche (TV-)Synchro klingt zwar etwas steril, ist aber kompetent gemacht und ordentlich eingesprochen… Mehr dazu
The Rockford Files - Season 5 [5 DVDs] [UK Import] <b>DVD</b> ~ The Rockford Files
4.0 von 5 Sternen Ergänzung zur Sammelbox, 17. Mai 2014
Nach Erwerb der Sammelbox mit den Staffeln 1-4 war die 5 Staffel im Grunde ein Pflichtkauf, denn nur hier gibt es die komplett ungekürzten Folgen, die man uns hierzulande leider bislang verwehrt hat. Sprache ist natürlich ausschließlich Englisch ohne irgendwelche Untertitel, und Bonusmaterial gibt es leider auch keins. Auch sollte nicht verschwiegen werden, daß Rockford auf der Schlußgeraden doch etwas schwächelt, Folgen wie "The Return of the Black Shadow" (dt. "Die Rückkehr der Canyon-Rocker") machen nicht mehr wirklich Spaß, und mit der Doppelfolge "Never Send a Boy King to Do a Man's Job" (dt. "König der Betrüger") liefert man ein… Mehr dazu
Barbier Von Sevilla von Schuechter
Barbier Von Sevilla von Schuechter
4.0 von 5 Sternen Preys erster Barbier, 17. Mai 2014
Jeder fängt mal klein an, auch Hermann Prey, der Figaro überhaupt. So auch hier in diesem Electrola-Querschnitt, doch zu merken ist davon nichts, er klingt, als ob er die Rolle schon seit Jahren sänge. Gleiches gilt für Erika Köth, deren Rosina ebenfalls wie maßgeschneidert sitzt, und im Duett mit Prey harmoniert sie einfach hervorragend, da bewies der damalige Produzent Fritz Ganss ein einmaliges Gespür. Gottlob Frick darf gleich in zwei Parts ran und die Arien von Dr. Bartolo und Don Basilio zum besten geben. Das schafft er mühelos, selbst die schnelleren Parts in der Bartolo-Arie meistert er scheinbar ohne größere Anstrengungen… Mehr dazu