cynicliberty

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 60% (31 von 52)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.789.967 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 31 von 52
Reanimation von Linkin Park
Reanimation von Linkin Park
23 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen POPSTITUTION!, 31. Juli 2002
Linkin Park, die 'N Sync des „Nu Metal" (was für ein unnötiger Neologismus), bringen gleich nach ihrem sehr erfolgreichen Debut „Hybrid Theory" eine viertklassige Remix-Scheibe namens „Reanimation" auf den Markt. Ganz toll.
Diese miese Verhunzung der an sich ganz ordentlichen Linkin Park Songs ist schon beim ersten Anhören dermaßen nervig, da sämtliche Melodien von amateurhaften 08/15 Beats, Scratches und Samples kaputt gemacht werden und man muss sich schon zwingen, es sich noch ein zweites Mal anzuhören. Der einzige Lichtblick auf dem Album ist KoRn-Frontmann Jonathan Davis, der mit seinem verzerrten Bass „One Step Closer" ein… Mehr dazu
Glas von Herzer
Glas von Herzer
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Auweia..., 25. Juli 2002
Herzer, eine neue Crossover Band aus deutschen Landen sind mit ihrem Erstling „Glas" bereit, die Gipfel der Charts zu stürmen. Ob ihnen das gelingen wird, wage ich sehr zu bezweifeln.
Linkin Park-Fans dürfte diese Platte sicherlich gefallen, da sie so ziemlich alles bietet, was den heutigen pubertierenden New Metal-Hörern gefällt: typische New Metal Riffs im Stile von Korn oder den Deftones, die man irgendwie alle schon einmal gehört hat. Dazu ein paar elektronische Spielereien, gezwungen sozialkritische Texte gepaart mit Ausflügen in eher romantischere Gefilde (Gefühle sprechen breitere Masse an, weisstu) und einem rappenden Sänger, dessen… Mehr dazu
An Education in Rebellion von Union Underground
An Education in Rebellion von Union Underground
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
... all diese Bands machen großartige Musik. Die amerikanischen Newcomer "The Union Underground" mischen auf "An Education In Rebellion" die verschiedenen Musikstile dieser Bands zusammen, würzen das mit einer Prise Industrial und New Metal und fertig ist ein hervorragendes, abwechslungsreiches Album. Obwohl man manchmal den Eindruckt hat, dies oder jenes schon einmal gehört zu haben, sind die Songs auf dem Album dennoch nicht von den genannten Bands abgekupfert, sondern vielmehr ein perfekter neuer Mix aus den diversen Stilarten und so befinden sich unter den 11 Tracks mal etwas langsamere Alternative Rock Stücke, aber vor allem harte New & Industrial Metal… Mehr dazu