ARRAY(0xb275f4a4)
 

fräuleinföbe

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 85% (91 von 107)
Ort: Berlin
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.494.509 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 91 von 107
Das Steinbett: Kriminalhörspiel von Kjell Eriksson
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Krimi auf Schwedisch, 1. September 2006
Statt betulicher Bullen-Romantik steht bei Das Steinbett ein von der ersten bis zu letzten Sekunde spannender Kriminalfall im Mittelpunkt. Kommissarin Ann Lindell ist nicht abgebrüht sondern menschlich, sensibel und mit dem Herzen bei der Sache. Sie ist gerührt wenn man ihr den Kaffeetisch deckt und vergisst dann schon mal, dass sie eigentlich für eine Befragung gekommen ist. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Ola Haver treibt sie jedoch zielstrebig die Ermittlungen um einen Doppelmord und weitere Folgemorde voran und kommt einem unglaublichen Komplott auf die Spur.

Die Hörspielbearbeitung ist absolut gelungen. Die Sprecher sind überzeugend und… Mehr dazu
Die Revolution bin ich! Fidel Castro im Portrait: &hellip von Ursula Voss
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Das Feature ist ja immer noch ein sehr unterrepräsentiertes Hörbuchgenre. Warum das so ist, wird mir auch angesichts dieser neuen Veröffentlichung von Ursula Voss nicht klar.

Sie zeichnet ein informatives und umfassendes Bild einer der wichtigsten Personen unserer Zeit. Bewundernd erweist sie dieser einzigartigen Biographie ihren Tribut. Die Fiktion des Briefes, den Voss an Fidel richtet, erlaubt es ihr aber auch ihm Fragen zu stellen, kritisch und sogar provozierend zu werden. Berichte von Zeitzeugen, O-Töne und Tondokumente der Reden Castros komplettieren das Feature.

Ach ja: Die CD-Verpackung, eine Zigarrenschachtel, stellt außerdem einen… Mehr dazu
Night Train: Kriminalhörspiel. Mit Musik von Tom W&hellip von Martin Amis
Simone von Zglinicki (im Fernsehen als Staatsanwältin Mitterer im Leipziger Tatort) interpretiert die Polizistin Mike Hoolihan als knallharte Bullin und sensible Frau. Natürlich berührt sie der Fall auf sehr persönlicher Ebene und sie versinkt im stark romantisierten Ermittlerinnen-Blues. Sie leidet am Leben, ihrem Beruf und sich selbst. Der vorbeifahrende Nachzug vor ihrem Fenster reißt Mike aus ihrem Grübeln und spendet Trost. Mit Tom Waits und großen Schlucken aus der Schnapsflasche schafft sie es durch die Nächte. Herrliche Gedankencollagen gesitern durch ihren Kopf und ins Ohr des Hörers.

Raffiniert ist die Kriminalhandlung… Mehr dazu

Wunschzettel