ARRAY(0xad61bc00)
 

mel_phisto

"U2-Fan"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 86% (102 von 118)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 2.640.390 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 102 von 118
Join the Parade von Marc Cohn
Join the Parade von Marc Cohn
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Warten hat sich gelohnt!, 4. November 2007
Neun lange Jahre hat es gedauert bis zur Fertigstellung des neuen Albums von Marc Cohn und das Warten hat sich definitiv gelohnt. Der Songwriter hat immer noch ein Händchen für tolle Melodien, die einen nahezu in eine andere Welt entführen. Leider wird es Cohn auch mit diesem Album nicht gelingen, nochmal einen Hit àla "Walking in Memphis" zu landen, doch heben sich durchweg alle Songs des Albums angenehm vom aktuell oft vorherrschenden Einheitsbrei ab.
It's Time von Michael Bublé
It's Time von Michael Bublé
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen It's Time for Swing, 28. April 2005
Neben diversen anderen Künstlern versucht sich auch Michael Bublé am Swing, der im Moment wohl - oder eigentlich seit Robbie Williams - wieder sehr in Mode ist. Bublé zeigt mit seinem Album, dass er stimmlich viel drauf hat. Die Arrangements sind Klasse, die Singleauskopplung "Feeling Good" auf jeden Fall ein Anspieltipp. Mir persönlich sind fast zu viele sehr ruhige Stücke auf diesem Album, die allerdings alle melodietechnisch überzeugend sind. Sicher muss sich Michael Bublé nicht hinter Robbie Williams verstecken, doch "I've Got You Under My Skin" beweist, dass auch er nicht an Frank Sinatra heranreicht.
Fazit: Gute Musik… Mehr dazu
How To Dismantle An Atomic Bomb (Limited Deluxe Ed&hellip von U2
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entschärfen unmöglich!, 24. November 2004
Diese Bombe lässt es mal so richtig krachen! Schon der Opener "Vertigo" rockt gewaltig. Die U2-Handschrift ist im Grunde bei jedem Song zu erkennen und doch schaffen es die Jungs auch bei diesem Album, sich wieder neu zu erfinden. Mit HTDAAB zeigen sich U2 explosiv, mit einem Erfindungsreichtum, der sich gewaschen hat und nicht mal die Balladen sind richtig ruhige Songs, sondern entfalten durchweg eine fantastisch rhythmische Wirkung. Die richtig rockigen Songs (die hier eindeutig überwiegen) hauen einen glatt um! Dadurch, dass alle Songs nicht etwa ausgeblendet werden, sondern jeweils mit einem pointierten Ton enden, kommt fast das Feeling einer Live-Session auf, die eine… Mehr dazu