spargo99

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 67% (82 von 122)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.372.357 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 82 von 122
Draconian Times von Paradise Lost
Draconian Times von Paradise Lost
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Paradise lost im Paradies, 2. April 2004
PARADISE LOST sind sensibler denn je. Das gilt für das widerum exzellente Coverartwork ebenso wie für Nick Holmes' melancholischen Gesang, der des öfteren überraschend leise ausfällt ('Enchantment', 'Forever Failure') und die auf 'Icon' eingeschlagene Linie konsequent fortsetzt. Entsprechend wurde die Musik wesentlich dynamischer komponiert, wechseln schwere Metal-Parts mit besinnlichen Einschüben ab. So unterstreicht 'Elusive' die Gothic-Vorlieben des bewährten Songwriting-Duos Holmes/Mackintosh, das wie gewohnt die Platte im Alleingang komponierte. Was nicht heißt, daß die anderen Musiker im Hintergrund stehen. Ohne Aaron Aedys präzises… Mehr dazu
Defekt von Oomph!
Defekt von Oomph!
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Yeah, 2. April 2004
OOMPH! sind eine der wenigen Bands, die sowohl stilistisch als auch qualitativ den Krupps das Wasser reichen können. Das verdeutlichte bereits ihr grandioses zweites Album 'Sperm' und wird hier von 'Defekt' nachhaltig untermauert. Im Vergleich zum Vorgänger sind die Braunschweiger noch um einiges metallischer und heavier geworden, was zum einen an der rifflastigeren Gesamtkonzeption und zum anderen an der enorm druckvollen Produktion liegt. Ansonsten hat sich wenig geändert: Der brachiale EBM-Metal ist nach wie vor überwiegend im Midtempo-Bereich angesiedelt, Deros roughe Vocals sind immer noch absolut unverwechselbar, und die exzellenten Texte sind erneut teils deutsch-… Mehr dazu
Land of the Free von Gamma Ray
Land of the Free von Gamma Ray
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jawoll Kai, 2. April 2004
GAMMA RAY, die sich mit "Land Of The Free" in jeder Hinsicht selbst übertroffen haben! Wer den Hamburger Power-Metallern nach ihrem Monumental-Erstling "Heading For Tomorrow" keine Steigerung mehr zugetraut hat, muß sich hier eines besseren belehren lassen und wird Bauklötze staunen! Schon der Opener 'Rebellion In Dreamland' (auch auf der vorab veröffentlichten EP enthalten) ist ein absoluter Hammer und steht einer Hymne wie 'Heading For Tomorrow' in nichts nach - auch weil die inhaltlichen Zutaten die gleichen sind: starke, treibende Riffs, spannende Melodiebögen und viel Bombast. Dazu Kai Hansens klarer Gesang, der natürlich an alte… Mehr dazu

Wunschzettel