Ben

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 75% (36 von 48)

Häufig verwendete Tags
wtf
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.692.731 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 36 von 48
Songs For The Deaf von Queens Of The Stone Age
Songs For The Deaf von Queens Of The Stone Age
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen moment mal, 28. August 2002
das debut und "rated r" waren knackig. überwiegend kompakte songs, geradezu minimalistischer trockenster rock der geilsten sorte. die psychedelic-dosierung war exakt: nicht zu viel, nicht zu wenig.
und nun also "songs for the deaf". es wird ja einiges geboten: drei sänger, dave grohl trommelt und eine wagenladung illustrierer rocknroller beteiligte sich auch noch.
die tracks zünden, man wippt mit düsterem grinsen unter den kopfhörern, doch: wo bleibt die progression? dass herr oliveri kreischen kann, weiss nun mal schon jeder. dass das riffing genial ist, klar, das weiss man auch.
die queens haben mit den beiden vorgängern die messlatte leider… Mehr dazu
II von Down
II von Down
11 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Uh, yeah!, 14. August 2002
Spiel mir das Lied vom Sumpf, Baby! Packen wir den Bourbon aus und zupfen ein paar Sumpfgräser aus dem Dickicht.
Oh, eine Schlange! Egal, die kann uns nicht gefährlich werden, denn sie groovt ebenso breitgrinsend wie wir.
Da sitzen wir nun in unseren Schaukelstühlen auf der Veranda, der dunstige Mond scheint durch die Schwüle und wir betrachten, wie die Farbe abblättert. Und immer wenn die CD zwischen zwei "repeat"-Umläufen eine Pause macht, hören wir die Kröten im Sumpf quaken und die Grillen zirpen. Zeit, nachzuschenken und Onkel Anselmos wunderbarst-wahren Geschichten zuzuhören.
Clarity von Jimmy Eat World
Clarity von Jimmy Eat World
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jimmy Rule World, 14. August 2002
Genau so muss es sein. Die Sterne da oben, man selbst darunter, und "clarity" pustet einem soviel Zucker durch die Ohren, dass es nicht mehr weh tut.
Jeder kann mit "clarity" fertig werden, vom pubertärst-Romantiker bis zum desillusionierten Studienabbrecher, vom Nietengürtel-Mädchen zum 49jährigen Steuerberater. Jeder kann, doch nicht jeder wird.
Jimmy schlägt einem dermassen viel Schönheit, so viel verdauliche Epik ins Gesicht, dass man die CD 10x hören sollte, bevor man sie als Tape mit ins Auto nimmt. Denn dort könnte es sein, dass man verzückt mitsummend vor der grünen Ampel einfach stehen bleibt.