Sascha Rauhaus

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 63% (66 von 104)
Ort: Duisburg
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.606.159 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 66 von 104
Dark Stories Von Kindern, Tod und Teufel: 13 hamme&hellip von Chris S Dawson
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Mir wurde das Buch von einem Bekannten empfohlen, der den Autor persönlich kennt. Also habe ich mir ein Exemplar besorgt und erst einmal skeptisch hineingelesen, da mir die Coverzeichnung vorgaukelte, es handle sich um Stories für Kids. Doch dem war überhaupt nicht so und schon von der ersten Story an zog mich das Buch sofort in seinen Bann. Ich habe schon Jahre nicht mehr so geniale Kurzgeschichten und Erzählungen gelesen. Dawson schreibt zwar ganz anders als Stephen King und trotzdem erinnert er an ihn - und zwar in seinen besten Zeiten. Obwohl es sich hier nicht um echte Horrorstories handelt, sind die Situationen in den Geschichten oft der blanke Horror.Doch wo King… Mehr dazu
Charles Dickens' Oliver Twist (2007) [2 DVD Set] <b>DVD</b> ~ Sophie Okonedo
55 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als Polanski!, 25. November 2008
Jetzt werden sicher viele denken "Na toll, noch eine weitere, zigte Verfilmung der abgenudelten Story". Richtig, es gab da schon so einige... Wir erinnern uns:
Hatte doch erst Starregisseur Roman Polanski 2005 seine angeblich ultimative Verfilmung des Stoffes mit Ben Kingsley vorgelegt. Leider gibt es aber nicht wirklich DIE ultimative Verfilmung. Die ach so hochgelobte, uralte David Lean - Verfilmung, die laut Kritikern immer noch als die beste gilt, mutet für heute Sehgewohnheiten seltsam langatmig, künstlich und überzogen theatralisch an (versteht mich richtig, Alec Guinness war ein toller Schauspieler, aber sein Fagin bleibt seltsam farblos und steif), die Polanski -… Mehr dazu
Die Schatzinsel [2 DVDs] <b>DVD</b> ~ François Goeske
Die Schatzinsel [2 DVDs] DVD ~ François Goeske
10 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal wa anderes!, 27. November 2007
Seien wir doch mal ehrlich: Der ach so gepriesene Weihnachtsmehrteiler mit Michael Ande ( der bei weitem zu alt für die Rolle war!!!)aus den 60ern ist nach heutigen Fern-und Filmsehgewohnheiten ätzend langweilig. Er zieht sich wie Gummi, die Darsteller sind hölzern und alles wirkt doch arg antiquiert und verstaubt. Nicht besser die ebenfalls berühmten Verfilmungen mit Orson Welles ( der einzige Lichtblick dieser sehr uninspirierten Euroverfilmun) (1972) oder RobertPowell ( Kitsch pur) im Disney-Realfilmklassiker von 1950. Alle wirken arg altbacken und brav, es fehlt der frische Wind.
Die einzig wirklich gelungene und regelrecht brilliante Verfilmung ist hierzulande… Mehr dazu