Herbstkind

 
Top-Rezensenten Rang: 2.856
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 71% (846 von 1.186)
Ort: Regensburg
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.856 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 846 von 1186
Schrecklich nette Frauen: 30 kriminell gute Portra&hellip von Christoph Nettersheim
3.0 von 5 Sternen Hart an der Grenze, 10. August 2014
Ein interessantes Thema: Frauen aus der Vergangenheit bis heute, die zu zweifelhaftem Ruf kamen. Sie alle eint eine Sache - sie haben gemordet. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Und diese geben die Kapitelüberschriften an. Der Autor schreibt recht locker und amüsant, wobei einem dann doch jeglicher Humor vergeht, wenn man über den schrecklichen grausamen Einfallsrichtum der Mörderinnen beim Töten liest. Da wurde mir etwas zu flapsig und pietätlos mit den einzelnen Delikten umgegangen, die zum Teil brutal und reuelos begangen wurden. Aber das war nur an mancher Stelle der Fall. Ansonsten ein wirklich spannendes Thema über größtenteils… Mehr dazu
Hitler und die Frauen von Ulrike Leutheusser
Hitler und die Frauen von Ulrike Leutheusser
Der Titel hält, was er verspricht. Es geht um Frauen rund um Hitler - Anhängerinnen, Verehrerinnen, Widerstandskämperinnen, Opfer, aber auch um die widersprüchliche Rolle der Frau zur Zeit des Nationalsozialismus. Die Autorin hat Frauen aus verschiedenen Gesellschaftsschichten ausgewählt, Dokumente der Zeit zu Hilfe genommen und deren Bezug zu Hitler aufgedeckt. Entstanden ist ein informatives Buch, dass sich nicht nur auf eine Sichtweise beschränkt.
Der alte König in seinem Exil von Arno Geiger
5.0 von 5 Sternen Schleichender Untermieter, 11. Juli 2014
Arno Geiger schreibt von seinem an Demenz erkrankten Vater. Dabei behandelt er ein Thema, dass in unserer Gesellschaft auch heute noch, nachdem in fast jeder Familie diese tückische Lebensbeeinträchtigung aufgetaucht ist, auf Unverständnis, Intoleranz und Bagatellisierung stößt. Auch Familie Geiger reagiert zuerst ungeduldig, auf die plötzlichen Vergesslichkeiten, auf das zu anfangs noch leicht veränderte Verhalten des Familienoberhaupts. Doch schleichend schmuggeln sich immer mehr sonderbare Veränderungen in den Alltag ein, Orientierungslosigkeit und zunehmend Ängste treten ins Bild, so das man unausweichlich die Demenz im Haus hat.
Arno… Mehr dazu

Wunschzettel