Herbstkind

 
Top-Rezensenten Rang: 2.839
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 71% (841 von 1.178)
Ort: Regensburg
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.839 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 841 von 1178
Hitler und die Frauen von Ulrike Leutheusser
Hitler und die Frauen von Ulrike Leutheusser
Der Titel hält, was er verspricht. Es geht um Frauen rund um Hitler - Anhängerinnen, Verehrerinnen, Widerstandskämperinnen, Opfer, aber auch um die widersprüchliche Rolle der Frau zur Zeit des Nationalsozialismus. Die Autorin hat Frauen aus verschiedenen Gesellschaftsschichten ausgewählt, Dokumente der Zeit zu Hilfe genommen und deren Bezug zu Hitler aufgedeckt. Entstanden ist ein informatives Buch, dass sich nicht nur auf eine Sichtweise beschränkt.
Der alte König in seinem Exil von Arno Geiger
5.0 von 5 Sternen Schleichender Untermieter, 11. Juli 2014
Arno Geiger schreibt von seinem an Demenz erkrankten Vater. Dabei behandelt er ein Thema, dass in unserer Gesellschaft auch heute noch, nachdem in fast jeder Familie diese tückische Lebensbeeinträchtigung aufgetaucht ist, auf Unverständnis, Intoleranz und Bagatellisierung stößt. Auch Familie Geiger reagiert zuerst ungeduldig, auf die plötzlichen Vergesslichkeiten, auf das zu anfangs noch leicht veränderte Verhalten des Familienoberhaupts. Doch schleichend schmuggeln sich immer mehr sonderbare Veränderungen in den Alltag ein, Orientierungslosigkeit und zunehmend Ängste treten ins Bild, so das man unausweichlich die Demenz im Haus hat.
Arno… Mehr dazu
Dienstags bei Morrie: Die Lehre eines Lebens von Mitch Albom
4.0 von 5 Sternen Leben und Sterben, 3. Juli 2014
Ein schönes Buch über einen jungen Mann, der einen schwerkranken Lehrer von sich noch einmal wiedersehen will, bevor er stirbt. Aus einem Besuch werden die Dienstage bei Morrie. Eine wahre Geschichte über das Leben, Krankheit, das Sterben und was man daraus macht. Ein bißchen zuviel Pathos vielleicht, aber dennoch ein schönes, schnell zu lesendes Buch. Ich würde es aber keinem schenken, der schwer krank ist. Denn jeder geht mit solch einer Situation anders und individuell um.

Wunschzettel