Evelyne Kluser

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 94% (204 von 218)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 22.742 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 204 von 218
Die Buchmagier: Roman von Jim C. Hines
Die Buchmagier: Roman von Jim C. Hines
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Endlich eine neue Idee, dachte ich mir und war sofort angetan von Klappentext und Aufmachung, was bei mir in letzter Zeit gerade beim überbordenden (und sich immer wiederholenden) Fantasy-Genre immer seltener vorkommt.
Das erste Drittel schien meine Erwartungen voll und ganz zu erfüllen: die "Buchmagier" benutzen eine neue Art von Magie, nämlich die Fähigkeit, Gegenstände aus einem Buch herauszuholen und zu verwenden. Und da der Held des Buches ein Science-Fiction-Fan ist, bedient er sich besonders gern an Laserkanonen und ähnlichem Spielzeug - da schlägt doch das eigene SF-Liebhaber-Herz gleich höher. Und gleich die ersten Gegner, denen… Mehr dazu
Anpfiff, Abstoß, Mord von A.P. Glonn
Anpfiff, Abstoß, Mord von A.P. Glonn
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich gebe zu: ich kenne die Autorin und ihren tollen Stil bereits aus nicht-kommerziellen Projekten - sonst hätte ich dieses Buch (auch als Zielgruppe, damals vor 15 Jahren ;) ) wohl nicht mit dem *** angeschaut: die glatte Oberfläche spricht haptisch nicht an, das Titelbild ist (nett formuliert) nichtssagend, und der Titel schreit so sehr "ich-bin-ein-Fussballkrimi", dass jeder Nicht-Fussballer sofort zwei Schritte zurücktritt.
Das Unglückliche daran ist: Titel, Titelbild und auch der Klappentext ("eine begabte Fussballspielerin") führen auf eine völlig falsche Fährte (so in etwa: "Mord und Intrigen im Fussballmilieu"), denn Fussball ist Merits Hobby,… Mehr dazu
Percy Jackson, Band 1: Percy Jackson - Diebe im Ol&hellip von Rick Riordan
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Der Inhalt des ersten "Percy Jackson"-Bandes ist schon hinlänglich in anderen Rezensionen beschrieben worden, daher werde ich mich auf andere Aspekte beschränken.

Der Stil.
Einfach, liest sich locker-flockig weg. Die Sprache ist moderner als bei anderer Fantasy-Literatur üblich, und somit passend zur Handlung und zum Ich-Erzähler.
Der Humor des Ich-Erzählers Percy ist bestimmt nicht jedermanns Sache, die Sprüche sind bisweilen platt, und einige der Witze sind bestimmt nicht neu, aber mich hat er im Grossen und Ganzen gut unterhalten.

Die Handlung.
Etwas zu vorhersehbar. So richtig Angst hat man um Percy oder seine Freunde… Mehr dazu

Wunschzettel