ARRAY(0xb1cfa724)
 

Stephan Klock

"stephanklock"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 90% (103 von 115)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 675.957 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 103 von 115
Sinfonie No. 9 von Ferenc Fricsay
Sinfonie No. 9 von Ferenc Fricsay
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Mit Beethovens Neunter ist es so eine Sache - es existieren zahllose Aufnahmen, doch eine rundum herausragende Interpretation zu finden, gestaltet sich äußert schwierig. Mal ist das Dirigat nicht mitreißend, mal das Orchester nicht auf Weltklasseniveau, mal fallen einige der Solisten ab, mal liegt es auch mal Chor, der etwas "schlapp" singt bzw. schlecht vom Tonmeister herausgearbeitet ist oder letztlich ist die Aufnahme "historisch", was zumeist die euphemistische Beschreibung für verrauschte Mono-Aufnahmen ist. Nun soll ausgerechnet eine nicht gerade taufrische Aufnahme aus dem Jahr 1958 die in der Summe gelungenste Gesamtinterpretation uad CD darstellen? Um es kurz… Mehr dazu
The Originals - Beethoven (Sinfonien No. 5 & 7) von Wiener Philharmoniker
95 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Nur wenige klassische Stücke dürften öfters eingespielt worden sein als Beethovens 5. In Anbetracht der individuellen geschmacklichen Vorlieben von Klassikliebhabern dennoch eine einzelne Aufnahme als Referenz zu bezeichnen klingt zumindest gewagt. Dennoch möchte ich eine Begründung wagen:
Musikalisch fesselt in der Aufnahme das so atemberaubend gut umgesetzte Grundmotiv der Sinfonie, und zwar die unglaubliche Dynamik, der nie nachlassende Vorwartsdrang. Die Kontraste zwischen den lauten und leisen Passagen sind deutlich stärker herausgearbeitet als in anderen Aufnahmen. Die Interpretation ist erstaunlich bildhaft, man glaubt in den einzelnen Passagen zu… Mehr dazu
Volodos spielt Rachmaninoff von Arcadi Volodos
Volodos spielt Rachmaninoff von Arcadi Volodos
5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wer mit dem Namen Volodos nur den "Tastenlöwen" verbindet, der mit wilden Klaviertranskriptionen (Paradebeispiel ist hier seine Version von Mozarts Türkischen Marsch) glänzt, dürfte überrascht sein. Neben perfekter Technik im hervorragenden Zusammenspiel mit dem besten deutschen Orchester bietet die Live-Cd eine wirklich sehr schöne Interpretation von Rachmaninoffs 3. Klavierkonzert. Volodos meistert auch die anpruchsvollsten Passagen mit spielerischer Leichtigkeit.
Wer allerdings eine noch leidenschaftlichere und geradezu entfesselte Einspielung hören möchte, dem empfehle ich die CD mit Martha Argerich, die nach meinem… Mehr dazu