firdalion

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 65% (215 von 332)
Ort: Berlin
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 34.220 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 215 von 332
Sternchenhimmel: Roman von Carl Hiaasen
Sternchenhimmel: Roman von Carl Hiaasen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hurra, Skink ist wieder da, 21. September 2012
Yeah, Hiaasen at his best. Eine völlig durchgeknallte Geschichte mit ebensolchen Charakteren (allen voran Skink), die alle irgendwie selbständig agieren, dennoch damit die anderen beeinflussen und das Durcheinander nur vergrößern.

Ich habe inzwischen alle Bücher vom Carl H. gelesen und mich königlich über den subtilen Humor und die Dialoge amüsiert. Seine Sprache ist wunderbar, vielleicht wirkt das auf Englisch sogar besser (aber das kann ich nicht gut genug).
Das Bourne Vermächtnis: Bourne 4 - Roman von Robert Ludlum
1.0 von 5 Sternen Chance versemmelt, 21. September 2012
Man ahnte es bereits: für den (neuen) Bourne-Film sind die Bücher unwichtig, es gibt keinen Zusammenhang. Außer, dass irgendein Bourne mitspielt.

Ich habe vorher keinen Ludlum gelesen und habe mir nichts dabei gedacht, dass dieser Band von Lustbader geschrieben wurde. Aber selbst wenn die anderen besser sind als das "Vermächtnis", lässt sich sagen: er hatte seine Chance, und die hat er hervorragend versiebt. Die Story ist platt und vorhersehbar; man möchte auch nicht mehr davon lesen, wieviele Rippen Bourne gebrochen wurde und dass er ein Wrack ist (schon wieder eine Falle, schon wieder ein Schlägerei, schon wieder "mir gehts gut, mach dir… Mehr dazu
Shades of Grey - Geheimes Verlangen: Band 1 - Roma&hellip von E L James
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Erkenntniswert: 0, 5. September 2012
Habe das Buch mit der Einstellung "ich lese es mal, wer weiß, vielleicht verpasse ich sonst the next big thing" gekauft.

Nach 150 Seiten habe ich aufgegeben. Bis dahin passiert nichts und die Gedankenwelt von Ana ("Was will er mir damit sagen"; "Wow, er sieht so toll aus") ist so interessant wie Fußpilz. Es kann nichts mehr kommen. Bis dahin hat man nichts gelernt, nichts erfahren, was irgendwie neu ist. Sprachlich ist es eine Zumutung.

Jeder Billig-Porno leistet ähnliches, kommt aber mit 150 Seiten aus.

PS am 21.9.12: habe doch noch bis Seite 250 weitergeblättert und den Text gescannt. Dass über dieses Werk eine Kulturdebatte vom… Mehr dazu