ARRAY(0x9e852108)
 

hippie_guy

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 82% (2.329 von 2.848)
Ort: Hamburg
Geburtstag: 29. Oktober
Webseite: www.the-pit.de

Interessen
Gitarre spielen, Musik hören und schreiben, lesen, Filme, auf Konzerte gehen, alle möglichen Texte schreiben (Rezensionen, Songtexte, Geschichten etc.)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 15.222 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 2329 von 2848
Der Wagner-Clan. Eine Familiengeschichte (+ Soundt&hellip <b>DVD</b> ~ Iris Berben
9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2013 war Wagner-Jahr, denn der Meister hätte seinen 200. Geburtstag gefeiert. An sich deswegen auch keine schlechte Idee, einen Film über ihn bzw. seine Familie zu machen (auch wenn man da ein bisschen zu spät kommt, mittlerweile haben wir ja 2014), interessante Charaktere und eine bewegte Geschichte bietet diese zweifellos  insbesondere vor dem Hintergrund, dass Wagner selbst Antisemit war und seine Nachkommen zum Großteil unverhohlen hinter der Nazidiktatur standen und sogar persönliche Freunde Adolf Hitlers waren.

Dies ist nach wie vor unentschuldbar und umso trauriger, da die Musik des gebürtigen Leipzigers nun einmal das wohl genialste an… Mehr dazu
Limit: Roman von Frank Schätzing
Limit: Roman von Frank Schätzing
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich fand's ganz toll..., 25. Juli 2010
"Limit" ist nach "Der Schwarm" nicht nur das zweite Buch, das ich von Frank Schätzing gelesen habe, sondern mit seinen gut 1300 Seiten auch der wohl dickste Wälzer, den ich mir bis dato überhaupt je zu Gemüte geführt habe, obwohl schon einige dabei waren, die die 1000-Seiten-Marke überschritten haben. Ich lese gerne dicke Bücher und ich habe es gerne, wenn Dinge ausführlich beschrieben werden, von daher stört mich Schätzings Detailverliebtheit schon mal nicht sonderlich, ganz im Gegenteil. Mag ja sein, dass Dinge wie die Geschichte Äquatorialguineas die Handlung nicht sonderlich vorantreiben, aber für meine Begriffe wurde… Mehr dazu
Saana-Warrior of Light Pt1: Journey to Crystal I von Timo Tolkki
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gähn!, 24. März 2009
Im Prinzip haben die beiden Kollegen vor mir schon alles über dieses Album gesagt: Es regiert permanente Langeweile und das Ganze wird dann auch noch zu einer so genannten "Rockoper" hochstilisiert. Rockoper? Was bitteschön hat diese Schlaftablette mit Rock zu tun? "Tommy" von The Who beispielsweise ist eine Rockoper, aber das hier ist nur ein zusammengewürfeltes Etwas, das aus immer gleichen Sythesizer-Teppichen und ein bisschen Klaviergeklimper besteht und bei dem irgendwelche Pseudo-Opernsänger mit völlig überzogenem Vibrato und Gepiepse herumnerven. E-Gitarren? So gut wie Fehlanzeige, erst ab Track 14 (!) meint man irgendwo im Hintergrund mal eine verzerrte… Mehr dazu

Wunschzettel