alles_schlumpf

 
Top-Rezensenten Rang: 6.862
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 71% (130 von 184)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 6.862 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 130 von 184
Das Lied von Eis und Feuer 01: Die Herren von Wint&hellip von George R.R. Martin
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wow! Ich bin begeistert. Tiefgründige Charaktere, eine detailreich beschriebene mittelalterlich anmutende Welt mit einem epischen Erzählmoment, eingebettet in eine komplexe Handlung: ein wunderbares Buch. Es liest sich fast schon wie ein Historienroman und ist und bleibt trotzdem Fantasy, obwohl man in diesem ersten Buch kaum mit Fantasykreaturen in Berührung kommt.
George R. R. Martin hat es verstanden, dass mich das Buch vom ersten Moment gefesselt hat. Bei so einer komplexen Buchreihe hatte ich ein wenig Bammel, dass ich lange benötige, um in die andere Welt abzutauchen, aber der Erzählstil ist bezaubernd, leicht und fesselnd. Es ist kaum möglich das… Mehr dazu
achtsam arbeiten achtsam leben: Der buddhistische &hellip von Thich Nhat Hanh
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ganz ok, aber nicht wirklich neue Erkenntnisse. Fast die Hälfte unseres Leben verbringen wir auf der Arbeit. Umso wichtiger ist es, dass wir uns dabei gut fühlen. Der Umgang mit Kollegen, Vorgesetzten, das Verhalten in Sitzungen und bei Routinearbeiten, all dies greift das Buch auf und versucht mit Atemübungen gegen Ärger und Stress anzugehen. Kommt der Ärger hoch, dann solle man besser mal das WC aufsuchen. Anstatt mit dem Auto auch mal zu Fuß gehen, um die Natur zu genießen und eine Menge nett gemeinter Ratschläge, die sicherlich jeder kennt, aber an deren Umsetzung es oft hapert, werden im Buch aufgeführt.
Ich gebe 2 Sterne, weil das… Mehr dazu
Der Flop von Stanislaw Lem
Der Flop von Stanislaw Lem
Im 21. Jahrhundert sind die Großmächte übereingekommen, auf Erden abzurüsten und die gesamten Waffenarsenale auf den Mond zu verlagern; in durch neutrale Zonen getrennte Sektoren. Analog dem Prinzip der natürlichen Evolution organischer Lebewesen vollzieht sich auf dem Mond eine Selbstoptimierung der Waffensysteme, völlig autonom. Alles mit dem Ziel die Erde zu befrieden. "Frieden auf Erden", finde ich übrigens passender als "Der Flop", unter dem Namen das Buch in der DDR erschien.
Ijon Tichy, ein Agent der "Lunar Agency" erhält den gefährlichen Auftrag, auf dem Mond nachzusehen, was die Autoevolution der Waffen über diesen langen… Mehr dazu