ARRAY(0xa7610570)
 

Ergöts

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 70% (74 von 105)
Ort: Good Old Austria
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 175.698 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 74 von 105
The Scarred People (Limited First Edition) von Tiamat
8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tiamat anno 2012, 7. November 2012
Leute Leute...

Ja, ich war sehr auf das neue Tiamat Album gespannt.
Ja, Tiamat ist eine meiner Lieblingsbands überhaupt.
Nein, ich bin nicht davon ausgegangen das Tiamat eine zweite "Wildhoney" oder "Deeper Kind of Slumber" raushauen.
Ja, mir hat auch die "Judas Christ" gefallen, die ja auch sehr kritisiert worden ist.
und verdammt JA, mit "The Scarred People" haben Johan Edlung und co. wieder mal gezeigt das sie absolut in der Lage sind eine wahnsinnig geiles Album zu veröffentlichen.

Ich will eine bestimmt Band die Johan Edlung scheinbar nur kopiert garnicht mehr erwähnen, weil es einfach lächerlich und langweilig mittlerweile… Mehr dazu
Clash of the Gods (Limited Digipack) von Grave Digger
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grave Digger 2012..., 4. September 2012
Ich muss sagen, ich alles andere als enttäuscht vom neuen Grave Digger Album.

Es fängt mit einem sehr interessanten auf Deutsch gesprochenen Intro an, und mit God Of Terror geht es gleich mal ordentlich zur Sache, und das Niveau reicht nicht ab.

Die ganze Scheibe kann man richtigen Gassenhauern wie God Of Terror oder Death Angel & The Grave Digger richtigen Stampfern wie Clash of the Gods oder Medusa oder typischen Grave Digger Party Hits wie Home At Last

Gekonnt abwechslungsreich, starke Solis und die unverwechselbare Stimme von Mister Boltendahl. Was will man mehr. Das Album überzeugt auf ganzer Linie. Die Jungs haben es immer… Mehr dazu
Voyage of the Damned (Ltd. Digipak) von Iron Fire
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Voyage of the Damned, 7. Februar 2012
Nachdem das letzte Iron Fire Album 'Metalmorphosized' zum größten Teil aus Demosongs bestand, gibt es bei 'Voyage of the Damned' wieder neuen und vor allem guten Stoff aus Dänemark.

Der Gesang von Herrn Steene ist wie gewohnt stark. Ich finde es passt dem Album sehr gut, das der Gesang etwas mehr variiert als sonst, und Martin Steene öfter mal 'verzerrt' zu hören ist.

Für gute Abwechslung ist wie immer gesorgt. Speed Nummern wie 'Enter Oblivion OJ-666', richtige Metal Stampfer 'Leviathan' oder der Ballade 'The Final Odyssey' machen 'Voyage of the Damned' zu einem Metal Burner der seinesgleichen sucht.

Und wo das Album in… Mehr dazu

Wunschzettel