Michael Dienstbier

"Privatrezensent ohne finanzielle Vorteile"
(TOP 500 REZENSENT)   (REAL NAME)
 
Top-Rezensenten Rang: 290
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 82% (11.911 von 14.579)
Ort: Bochum
In eigenen Worten:
"Das moralische Urteilen und Verurteilen ist die Lieblings-Rache der Geistig-Beschränkten an denen, die es weniger sind" (Friedrich Nietzsche, Jenseits von Gut und Böse, Nr. 219).

"Early in life I had to choose between honest arrogance and hypocritical humility. I chose honest arrogance and have seen no occasion to change" (Frank Lloyd Wright).

"[W]ir sind zur Freiheit verurteilt" (Jean-Paul Sar… Mehr dazu

Interessen
Warum Rezensionen bei Amazon? Tut man damit nicht nur diesem riesigen Versandhaus einen Gefallen, da man viel Zeit und Mühe investiert, um kostenlos und ohne Bezahlung kurze Berichte über Bücher, CD's, DVD's usw. zu verfassen, die schließlich ein Gru… Mehr dazu
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 290 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 11911 von 14579
Hoffnung Mensch: Eine bessere Welt ist möglich von Michael Schmidt-Salomon
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Keine Kampfschrift diesmal, keine Abrechnung mit den Religionen dieser Welt, sondern eine vor Optimismus nur so strotzende Darstellung des status quo der Spezie Mensch, durchdrungen von der Hoffnung, dass wir nicht, wie die Lektüre einer beliebigen Tageszeitung eigentlich nahelegen würde, den Lebensraum Erde eher kurz- als langfristig gegen die Wand fahren, sondern dass wir sowohl Willen als auch die Fähigkeit besitzen, unseren Planeten in den kommenden Generationen zu einem friedlicheren und lebenswerteren Ort gestalten zu können.

Dabei gesteht Michael Schmidt-Salomon schon zu, dass ein oberflächlicher Blick auf das aktuelle Weltgeschehen eher zum Heulen… Mehr dazu
The Marriage Plot: A Novel von Jeffrey Eugenides
The Marriage Plot: A Novel von Jeffrey Eugenides
"One of the nice things about being twenty-two, or about being Madeleine Hanna, was that three weeks of romantic anguish, followed by a night of epic drinking, didn't do much visible damage" (8f.). Hoffnungslos romantisch, fasziniert von dem ewigen Auf und Ab in den Romanen Austens, der Brontes, Elliots oder Dickens; das ist die Literaturstudentin Madeleine Hanna, die sich zu Beginn der achtziger Jahre ihrem eigenen "Marriage Plot" ausgesetzt sieht. Auf der einen Seite der genialisch veranlagte, manisch depressive Leonard Bankhead, auf der anderen Seite der sinnsuchende Student der Religionen Mitchell Grammaticus (!!), der in Madeleine die Perfektion des Weiblichen an sich verkörpert… Mehr dazu
Die schrecklichen Kinder der Neuzeit von Peter Sloterdijk
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
"Nach uns die Sintflut!" Dieses sprichwörtlich gewordene Bonmot der Madame de Pompadour steht leitmotivisch gleich am Beginn des neuen Buches von Peter Sloterdijk, welches mit "Die schrecklichen Kinder der Neuzeit" einen gewohnt Neugier erweckenden Titel verpasst bekommen hat. Nichts weniger als einen Paradigmenwechsel habe das Lieblingsflittchen König Ludwigs XV. dort formuliert, so Sloterdijk. Verabschiedet habe man sich hier vom urmenschlichen Prinzip, Sitten, Gebräuche, Institutionen und Machtkonstellationen tradieren zu wollen; nicht das Festhalten am Gewohnten, sondern das Nach-vorne-stürzen ins Unbekannte verbunden mit dem Abfackeln aller… Mehr dazu

Wunschzettel