Andreas Meissner

"antek55"
(REAL NAME)
 
Top-Rezensenten Rang: 7.511
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 90% (209 von 233)
Ort: Kandern

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 7.511 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 209 von 233
Gott? Gefällt mir!: Gebete 2.0
5.0 von 5 Sternen Hilfreiche Texte cool gestylt, 11. September 2014
Dieses kleine Buch ist interessant, nicht nur wegen seiner Entstehungsgeschichte - das per Internet entstanden ist.
Die Facebook-Seite Ein Gebet hatte ihre 12.000 Fans eingeladen, ein gemeinsames Gebetsbuch zu entwickeln.
Alle Interessierten konnten die Themen der Buchkapitel, die Formulierungen der Titel, Innen- und Außengestaltung mit bestimmen und eigene Texte bereitstellen.
Im Buch schreiben ganz verschiedene Menschen über ihren Glauben, ihre erwartete Hilfen von oben, aber auch über offene Fragen.
Und jeder Text ist anders, je nach Schreiber.
Beim ersten Durchblättern blieb ich an manchen Texten hängen. Und einige werde ich immer… Mehr dazu
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist: Wahr&hellip von Thomas Penzel
5.0 von 5 Sternen Wunder gibt es heute noch!, 26. April 2014
Wer nicht an Wunder glaubt...
ist kein Realist.

Mir gefällt dieser kernige Ausspruch, der David Ben-Gurion zugeschrieben wird, dem ersten Premierminister des neu gegründeten Staates Israel.

Unter diesem Titel hat Thomas Penzel als Herausgeber ein Buch kreiert, welches 30 verschiedene Berichte über Krankenheilungen beinhaltet. Nein, nicht im vorigen Jahrhundert. Nein  auch keine Storys aus Amerika, weit weg von unserem Alltag. Sondern erst vor kurzem passiert, ganz in der Nachbarschaft.

Wunder im Alltag
Wunder kennen wir Christen aus der Bibel. In alten Zeiten. Etwa bei Mose, wie sich das Rote Meer teilt. Oder bei Josua, bei denen… Mehr dazu
Der uralte Gebetskämpfer: Erzählt von Sadhu Sundar&hellip von Bernhard Koch
Wir bekamen dieses Buch kürzlich von Freunden geschenkt. Vorab: Es ist relativ schnell durchgelesen (knapp 100 Seiten).

Und zeigt eine geistliche Welt auf, die im Allgemeinen nicht im Focus unseres Christenlebens steht.
Bernhard Koch als Herausgeber greift die Erzählung von Sadhu Sundar Singh, einer der einflussreichsten indischen Christen des 20. Jahrhunderts über eine faszinierende Gestalt - den Maharischi vom Kailas - der als Einsiedler in den Bergen und Höhlen des Himalaja lebt.

Singh erzählt, wie er diesen uralten Mann fast zufällig im Gebirge findet. Es entsteht eine längere Unterhaltung, in der der Maharischi (=grosser… Mehr dazu

Wunschzettel