Henry Prediger

 
Top-Rezensenten Rang: 7.418
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 76% (492 von 651)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 7.418 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 492 von 651
Fett!: Unterhaltsames und Informatives über fette &hellip von Ulrike Gonder
Der Untertitel des Buches "Unterhaltsames und Informatives über fette Lügen und mehrfach ungesättigte Versprechungen" weist schon den Weg. Ein absolutes Top-Buch, dass erstens sehr fundiert mit vielen Lügen und Halbwahrheiten der Ernährungsgurus aufräumt und zweitens ein faszinierendes und teilweise schockierendes Bild der "Wissenschaft" gibt.
Am meisten hat mich beindruckt, wie tief wir mit diesen Lügen über Fett verwurzelt sind. Man kann es wirklich kaum glauben.
Wer über Ernährung etwas wissen will, muß dieses Buch lesen.
Das Buch von der Stimme von Annette Cramer
Das Buch von der Stimme von Annette Cramer
2.0 von 5 Sternen Überholt, 16. August 2013
Leider muß ich den positiven Rezensionen hier deutlich widersprechen. Das Buch ist in meinen Augen ein unsägliches Sammelsurium von Historie, Spekulationen und wilden Theorien. Die zitierten Forschungsergebnisse waren schon beim Erscheinen teilweise völlig überholt (Hirnforschung von 1975, 13 Jahre sind da eine kleine Ewigkeit)

Ein voller Griff in den esoterischen Gemischtwarenladen: Runen, Kabbala, Chakren, Mantren, Magie der Schamanen, Zaubersprüche aus dem Mittelalter etc, alles wird munter zusammengewürfelt, weil es so gut klingt. Die Zusammenhänge zum Thema Stimme erschließen sich dem unvoreingenommenen Leser nur spärlich. Und… Mehr dazu
Das Dritte Ohr: Vom Hören der Welt von Joachim E Berendt
Das Dritte Ohr: Vom Hören der Welt von Joachim E Berendt
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was ist wahr?, 12. August 2013
Das Problem bei Behrend ist: Einerseits hat sich dieser Mann unbestritten sehr große Verdienste erworben, zuerst im Jazz und auch beim Thema Hören. Vergleichbare Bücher sind nicht zu finden, und der grundsätzliche Ansatz, dem Hören mehr Bedeutung zukommen zu lassen ist großartig Aber leider gibt Behrend so gut wie nie an, wo er seine Erkenntnisse her hat, und bei der Recherche ist er ziemlich schlampig. Behrend verfährt oft nach der Methode, was gut klingt muß auch richtig sein. (Die Worte Leere und Lehre klingen zwar ähnlich, haben aber entgegen Behrends Behauptung ethymologisch nichts mit einander zu tun.) So kommt es dann, dass der Leser… Mehr dazu

Wunschzettel