Amazon Customer

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 75% (52 von 69)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 20.677 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 52 von 69
mumbi Schutzhülle Huawei Ascend P7 Hülle transpare&hellip von mumbi
4.0 von 5 Sternen Ist ok, 20. Juli 2014
Positiv:
Das handy rutscht nicht mehr so leicht.
Preis ist gut
Passt ganz gut (ganz leichtes Ausbeulen an der Seite des Einschalknopfs)
Negativ:
Zieht Staub an (dadurch immer "staubrahmen" am Displayrand )
Etwas zu hart um handy öfter rein und raus zu tun
Huawei Ascend P7 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) LCD-&hellip von Huawei
27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich bin vor einer Woche vom Nokia N8 auf das P7 umgestiegen. Ich habe wahrscheinlich jeden Test und jedes youtube-Video zu diesem Handy gelesen und gesehen. Auch die Amazon-Rezensionen mit Interesse verfolgt. Zur Auswahl standen das Galaxy S5, Xperia Z1/Z2/Compact und Galaxy S4. HTC One (M8) ist wegen seiner Kamera (bei diesem Preis) gleich ausgeschieden. Ich muss gestehen, dass mir die Qualität der Kamera sehr wichtig ist, da ich nicht vor habe meine Kinder auf dem Spielplatz mit einer Spiegelreflex mit einem 30cm langen Tele-Obiektiv zu verfolgen. Daher sollte das Handy eine möglichst gute Kamera haben.
Auf das P7 bin ich durch seinen Vorgänger (das Ascend P6) und den… Mehr dazu
Die Krone von Lytar: Roman von Carl A. deWitt
Die Krone von Lytar: Roman von Carl A. deWitt
3.0 von 5 Sternen Geht so, 26. Mai 2014
Ich habe das Buch zusammen mit Das Erbe des Greifen gekauft, weil mir das Warten auf das nächste Askir-Buch zu lange wurde. Ich habe gehofft, dass die Lytar-Reihe von ähnlicher Qualität wäre wie die Askir-Bücher (Carl deWitt = Richard Schwartz). Leider ist es nicht so. Man kann es lesen, aber es reist mich nicht mit. Es liest sich wie eine geschichte für Jugendliche. Ich kann mir vorstellen, dass ich das Buch mit vierzeht gemocht hätte.
Ich bin gerade beim zweiten Band und das Buch liegt schon seit Tagen auf dem Nachtschrank und es reizt mich gar nicht es weiter zu lesen. Mich wundert es, wie der gleiche Autor zwei so unterschiedliche Bücher… Mehr dazu