Annette Lunau

"die-rezensentin"
(VINE®-PRODUKTTESTER)   (TOP 500 REZENSENT)   (REAL NAME)
 
Top-Rezensenten Rang: 495
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 80% (2.026 von 2.525)
Ort: Frechen

 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 495 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 2026 von 2525
Nivea Deo Roll-on Fresh Natural, 3er Pack (3 x 50 &hellip von Nivea
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich benutze seit Jahren Deo Roller, muss aber immer auf die Verträglichkeit achten, denn ich habe eine sehr empfindliche Haut. Ich bekomme leicht Allergien oder Ausschlag bei der Benutzung des falschen Deos. Der Nivea Roll-on Fresh Naturel ist sehr gut verträglich, hat einen angenehmen Duft und lässt sich gut verteilen. Er ist etwas flüssiger, als die übrigen Deo Roller, aber zieht trotzdem ziemlich schnell ein. Flecken hinterlässt er keine auf der Kleidung.
Ich schwitze nicht besonders stark, sodass ich auch nach dem Gebrauch des Deo Rollers auch abends noch frisch dufte.
Über die 48 Std. Wirkung kann ich nichts sagen, denn üblicherweise… Mehr dazu
Philips FC9197/91 Bodenstaubsauger PerformerPro Ai&hellip von Philips
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Da ich ein absoluter Dyson Fan bin, hat es jeder andere Staubsauger bei mir schwer. Doch vom Philips Bodenstaubsauger bin ich sehr angenehm überrascht worden.
Ich gebe zu, er ist nicht so klein und handlich wie der Dyson, aber die Saugleistung hat mich voll überzeugt.

Die Bedienungsanleitung kann man sich schenken, der Sauger erklärt sich von selbst. Ruck-Zuck zusammengesteckt und dann konnte es direkt losgehen.
Besonders gefällt mir auch, dass am Saugrohr oben eine Halterung für Fugen- und Polsterbürstchen ist. So hat man diese immer zur Hand. Vor allem das Bürstchen mag ich sehr, damit lassen sich alle Zwischenräume prima… Mehr dazu
Die Stimme des Vergessens: Kriminalroman (Kristina&hellip von Sabine Kornbichler
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Im zweiten Krimi um die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo muss sie sich mit dem Testament des verstorbenen Albert Schettler befassen. Zuerst scheint es ein Routinefall zu werden, doch nach und nach tauchen immer mehr Ungereimtheiten auf.

Kristina, die ihren Job sehr ernst nimmt, kann den Auftrag nicht so schnell abschließen, wie sie es vorhatte, weil ihr bei der Bearbeitung ein grober Fehler unterlaufen ist.

Nun tut sie alles, um ihn wieder auszubügeln, denn als Nachlassverwalterin ist sie die Einzige, die den letzten Willen des Verstorbenen erfüllen kann.

Sie recherchiert ein wenig und entdeckt immer neue Verwicklungen und… Mehr dazu