Karsten Schenck

"karsten_schenck"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 58% (67 von 116)
Ort: Kriftel
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 1.966.802 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 67 von 116
Alter Ego von NAMCO BANDAI Partners Germany GmbH
Alter Ego von NAMCO BANDAI Partners Germany GmbH
38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Alter Ego ist ein Adventure welches ganz im Stil von Black Mirror gemacht worden ist. Was auch nicht verwundert, wurde es doch von den selben Entwicklern
produziert. Nach dem akzeptablen aber kurzen Nibiru und dem eher enttäuschenden Reprobates hat man wieder versucht zu den Wurzeln zurückzukehren und Elemente zu verwenden, welche seinerzeit 2004 Black Mirror zu einem guten Adventurespiel gemacht haben.

Auf die Handlung möchte ich nur kurz eingehen, um nicht zuviel zu spoilern:

1894, Plymouth, England:

Der irische Kleinganove Tim Moore wird als blinder Passagier auf dem Schiff "Schwertfisch" erwischt, von der Besatzung ausgeraubt und… Mehr dazu
The Lost Crown von Mamba Games
The Lost Crown von Mamba Games
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
The Lost Crown (TLC) ist seit langem mal wieder ein Adventure was mich wirklich fesseln konnte. Wurde in den vergangegen Jahren doch viel Durchschnittskost auf diesem Sektor serviert. TLC bietet eine interessante Geschichte und eine spannende Atmosphäre wie vor einigen Jahren der Überraschungserfolg "Black Mirror". Vielleicht liegt es daran, dass gerade kleine verschlafene Orte, alte Kirchen, Friedhöfe, dunkle Waldwege und verschrobene Charaktere gerade zu klassisch sind für Horrorgeschichten. Die Grafik ist komplett in schwarz weiß gehalten und wird nur gelegentlich durch einzelne Farbkleckse durchzogen. Eine blaue Blume hier, eine grüne Libelle dort. Dazu… Mehr dazu
Love von Stephen King
Love von Stephen King
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Hallo,

vorweg erstmal: Wer von der ersten Seite an Spannung erwartet, wird es nicht leicht haben mit diesem Buch.

Die ersten ca 200 Seiten von rund 700 haben mich eher zum weglegen angeregt oder mir beim einschlafen geholfen. Das ewige in Erinnerungen schwelgen der Hauptdarstellerin und die teils merkwürdige Wortwahl, können etwas abschreckend wirken am Anfang. Die Geschichte die zwischen Erinnerungen, Tagträumen, einer realen Bedrohung und einer Fanatsiewelt wechselt ist nur mit Konzentration zu verfolgen.

Als ich die erste Dursstreck mit dem Buch überstanden hatte, fand ich es zunehmen interessanter und auch leichter zu lesen (nachdem… Mehr dazu