Falk Müller

(TOP 50 REZENSENT)
 
Top-Rezensenten Rang: 31
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (12.396 von 14.131)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 31 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 12396 von 14131
Sechs Jahre: Der Abschied von meiner Schwester von Charlotte Link
Wenn man die attraktive, fröhliche Frau auf dem Cover sieht, und dann die ersten Seiten im Buch liest, wenn Charlotte Link einen der letzten Tage beschreibt, den sie zusammen mit Ihrer Schwester Franziska erlebte, ist man irgendwie fassungslos und kann nicht glauben, was der Krebs aus einem Menschen machen kann. Auch wenn man es als "Nicht-Krebskranker" wohl nie ganz nachfühlen kann, so kann man es doch zu zumindest ahnen, wie schlimm es sein muss, nicht mehr ohne Qualen essen oder atmen zu können.

Man ist irgendwie nur noch traurig und wütend gleichzeitig. Und dies vor allem auch deshalb, weil man dann im Buch einen sympathischen, und hilfsbereiten… Mehr dazu
Die Frau auf der Treppe von Bernhard Schlink
Die Frau auf der Treppe von Bernhard Schlink
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Zur Handlung möchte ich nicht mehr so viel schreiben, denn die ist ja schon oben angedeutet und von meinen Mitrezensenten näher ausgeführt. Natürlich ist der Plot aus meiner Sicht etwas konstruiert. Dass 3 Männer sich in dieselbe Frau verlieben ist erstmal durchaus nachvollziehbar. Und dass dabei ein Bild von der Frau eine wichtige Rolle spielt, um das sich zwei der Männer streiten, während der dritte als Anwalt schlichten soll, da kann man als Leser auch noch gut folgen. Und dass dann das Bild und die Frau plötzlich verschwinden - ja so geht es im Leben manchmal zu....

Etwas "märchenhaft" wurde es dann aber für mich, als… Mehr dazu
Schlachtfeld Elternabend: Der unzensierte Frontber&hellip von Bettina Schuler
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
In Zeiten von PISA und Elite-Unis scheint das humboldtsche Bildungsideal nichts mehr zu gelten, stattdessen sollen die Kinder fit gemacht werden für den globalen Markt. Und so gibt es um das Wohl und die Zukunft der Kinder zwischen Lehrern und Eltern immer wieder erbitterte Kämpfe, die meist ihren Höhepunkt auf den regelmäßig stattfindenden Elternabenden erreichen. Denn darum geht es in diesem Buch.

Zunächst werden erstmal die "Hauptakteure" der Elternabende im Buch vorgestellt: die Eltern und die Lehrer. Es gibt also jeweils eine Typologie, die die verschiedenen Ausprägungen von Eltern und Lehrern beschreibt. Meist verrät schon die… Mehr dazu

Wunschzettel