viola

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 62% (94 von 152)
In eigenen Worten:
17J; Schülerin; Hobbies: Geige üben, lesen, Konzerte; möchte Musik studieren; glühende Verehrerin von Hilary Hahn; liebe E-Musik, bin dabei das Repertoire des Barock/der Wiener Klassik/der Romantik zu entdecken; lese gerne ab und zu eimal Krimis/Thriller; verabscheue billigen Pop; Lieblingsbuch: Herr der Ringe, Harry Potter; Lieblingsfilm: Herr der Ringe, Matrix, My private Idaho, Chocolat, Les Ch… Mehr dazu
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 2.969.382 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 94 von 152
Violinsonaten 1-3 von R. Capucon
Violinsonaten 1-3 von R. Capucon
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Aufnahme!!, 18. November 2005
Eine herrliche Aufnahme! Renaud Capuçon scheint ganz vernarrt zu sein in Brahms, ist dies doch nicht seine erste Aufnahme dieses Komponisten!
Makellose Intonation, wunderschöner Ausdruck, aussagekräftig: eine perfekt gelungene Interpretation. Mit Nicholas Angelich (ich weiss noch immer nicht, wie man diesen Namen ausspricht: englisch, deutsch oder französisch? : ) ), mit dem Renaud Capuçon schon einige Projekte mit höchst gelungenen Resultaten angegangen ist, spielt er die drei Violinsonaten, Perlen des eher mageren Brahms-Repertoire für Violine, ein! Die freundschaftliche Beziehung schafft ein wunderbares Einverständnis zwischen den beiden… Mehr dazu
Der Heilige Gral und seine Erben von Henry Lincoln
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sooooo staubig!!!, 7. Oktober 2005
Die Materie mag ja wirklich spannend und auch wichtig sein, aber dieses Buch verwirrt mehr, als dass es Klarheit schafft!
Es ist grundsätzlich unübersichtlich, unverständlich, und vorallem zu lang!
Die "Kurz"-Biografien einiger Grossmeister der Prieuré de Sion, um die es in diesem Buch geht, habe ich kurzerhand übersprungen. Selbst da, wo es um die Gralslegenden geht, die eigentlich der springenden Punkt des Buches sind, ist es so langweilig geschrieben, dass man ständig verleitet ist, das Buch aus der Hand zu legen!
Ich habe von Dan Burstein die Erläuterungen zu "Illuminati" gelesen, und könnte mir vorstellen,… Mehr dazu
Violinsonaten KV 301/ 304/ 376/ 526 von Hilary Hahn
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Als erstes habe ich diese CD im Laden als Hörprobe gehört und war nicht berührt; ich fand es schön, aber nicht überragend. Seit ich sie zu Hause habe bin ich süchtig danach (ich muss aufpassen dass ich sie nicht "tothöre")!! Wenn man diese CD hört, hat man das Gefühl, im siebten Himmel zu schweben: Interpreten, Repertoire, Interpretation, Aufnahmetechnik und nicht zuletzt die einfach perfekte Einstimmung der beiden Instrumentalistinnen aufeinander sind einfach überragend!
Die Violinistin Hilary Hahn hat sich als eine der erfolgreichsten Geigerinnen der letzten Jahrzehnte etabliert; sie nimmt mit den besten Musikern unserer… Mehr dazu