ARRAY(0xaad80c84)
 

Uwe Karsten Bäcker

"ukbaecker"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 79% (23 von 29)
Ort: Hamburg
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.886.417 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 23 von 29
Survival für Lehrer von Karin Brose
Survival für Lehrer von Karin Brose
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Durch einen Artikel im Spiegel neugierig geworden, las ich dieses Buch.

Ich bin kein Lehrer, sondern Projektmanager, und als solcher gewohnt und geübt, Probleme rasch und wirksam zu lösen.

Mein Eindruck und meine Bewertung:

Die Lady weiß, wovon sie schreibt. Sie kommt schnell zur Sache, geht den Problemen ursächlich auf den Grund und bietet verständliche Lösungsansätze.

Sie läßt keinen Ausweg für Entschuldigungen und zeigt auf, wo Verantwortung beginnt - und wo sie endet.

Toughe Lady, mit großem Herzen, die nicht sich, sondern das Wohl der Kinder - und ihrer Kollegen - in den… Mehr dazu
Die unerschöpfliche Energiequelle von Nikolaus B Enkelmann
Die unerschöpfliche Energiequelle von Nikolaus B Enkelmann
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht so gut wie erwartet, 18. September 2008
Ich hatte bereits "Charisma" von dem Autor gelesen und die dazugehörende CD gehört. Beides hat mich begeistert und auch nachweislich positiv beeinflußt.

Insofern war meine Erwartung an "Die unerschöpfliche Energiequelle" hoch.

Enttäuscht war ich deshalb, weil der Part "Eintauchen in die Trance" (Rückwärtszählen von 10 bis 0) viel zu schnell gezählt wurde und weil die für die Suggestion verwendeten Begriffe teilweise sehr sperrig waren. Dies führte dann dazu, dass aus der Trance heraus gedacht werde mußte, um zu verstehen. Ich war soweit, dass ich das Anhören mehrfach abbrechen wollte.
Diese CD kann… Mehr dazu
Der Schatten des Windes: Roman von Carlos Ruiz Zafón
Der Schatten des Windes: Roman von Carlos Ruiz Zafón
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Seit Sues "Geheimnisse von Paris" bzw. Tolkins "Herr der Ringe" hat mich kein Werk so gefesselt. Ursprünglich als Urlaubslektüre geplant, habe ich das Buch nach dem Anlesen nicht mehr aus der Hand legen können.
Ruiz hält den Spannungsbogen bis zur letzten Seite, läßt mitfühlen, aber nichts ahnen, uns so nimmt der Verlauf mehr als einmal überraschende Wendungen.