ARRAY(0xa35fce58)
 

G. Warta

"dee-jayjerry"
(REAL NAME)
Bruder "Spielmann" Jerry
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 91% (137 von 151)
Ort: Mühldorf
Geburtstag: 1. August
In eigenen Worten:
Als DJ im ehemailgen Blauen Haus bin ich für (fast) alle musikalischen Schandtaten bereit. Neben meinen All-Time-Faves Lou Reed, Junkhouse, Paradise Lost, Pink Floyd und RHCP rotiert bei mir z.Z. so ziemlich alles aus der Mittelaltermusikszene und zwar authentisch. Bevorzugt die genialen Cornix Maledictum.

Interessen
Literatur: Terry Brooks, Terry Pratchett, Tolkien, pauschal: gute SF und Fantasy
Musik: Lou Reed, Junkhouse, Pink Floyd, Red Hot Chili Peppers, Paradise Lost, Corvus Corax, Furunkulus und die grossartigen Cornix Maledictum.
Film: Dead Man, Fear and l… Mehr dazu
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 443.501 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 137 von 151
Ave Maria von Ost+Front
Ave Maria von Ost+Front
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hart und ehrlich, 4. September 2012
Ich höre ja neue CDs erst mal kurz quer um mir einen Überblick zu verschaffen. Da fühlte ich mich schon an Rammstein erinnert. Was sich aber beim genauen hinhören dann ändert, ich kanns jetzt nicht beschreiben warum, aber für mich fühlt es sich so an.
Sicher mag OST+FRONT musikalisch von Rammstein beeinflusst sein, aber darin sehe ich nix verwerfliches, genügend andere Bands fühlen sich ja auch von Kollegen beeinflusst.
Aber "Ave Maria" wächst bei jedem anhören noch ein Stück und entwickelt durchaus Ohrwurm-Charakter.

Die Texte mögen provozierend klingen sind aber nix anderes als der sehr gelungene Versuch… Mehr dazu
Cantus Buranus II (Ltd.Erstauflage) von Corvus Corax
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 7. August 2008
War "Cantus buranus I" schon ein absolutes Meisterwerk, so haben die Spielleut Corvus Corax hier noch gewaltig einen draufgesetzt. In den Grundzügen etwas düsterer funktioniert die Mischung aus symphonischer Klassik und Corvus Corax-typischer Mittelaltermusik nach wie vor hervorragend.
Wieder haben die Jungs die ganzen Partituren für Orchester und Spielmannsmusik selbst geschrieben und mit dem "Deutschen Filmorchester Babelsberg" unter der Leitung des bekannten Dirigenten Bernhard Fabuljan eingespielt. Die bereits vom ersten Teil bekannte Sopranistin Ingeborg Schöpf erzeugt mit ihrem Gesang Gänsehaut-Feeling, genauso wie der hervorragende Tenor Klaus Lothar… Mehr dazu
Die Erben der Schwarzen Flagge von Michael Peinkofer
Die Erben der Schwarzen Flagge von Michael Peinkofer
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Abenteuerbuch, 24. Juni 2008
Für mich ist das Buch einfach ein gutes Abenteuerbuch und auch genauso zu bewerten. Deshalb kann ich mich auch den teilweise negativen Kritken hier nicht anschliessen. Wenn man den Klappentext liest, weiss man doch genau worauf man sich einlässt. Man muss ja nicht in jedem Buch einen tieferen Sinn suchen ("Fluch der Karibik" ist schliesslich auch nur Popcorn-Kino ohne Tiefgang und jeder ist ins Kino gerannt und fand ihn spitze), einfach nur entspannen und schmökern, mehr brauchts nicht. Wer das nicht kann, der darf ruhig wieder zu seinem Kafka oder Kant (soll keine Kritik an diesen Schriftstellern sein, habe ich auch schon gelesen!!) greifen und ist da sicher gut… Mehr dazu