The Daysleeper

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 51% (37 von 72)
Ort: Hessen
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.564.588 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 37 von 72
Some Devil (Limited Edition mit Bonus-CD) von Dave Matthews Band
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Etwas Anderes..., 21. November 2006
...wollte er mal machen, schauen, ob er auch mit anderen (Studio-)Musikern arbeiten kann. Und genau das ist ihm gelungen. Ich habe hier desöfteren die Kritik gelesen, daß "Some Devil" sich zu sehr von den Sachen unterscheidet, die Dave Matthews mit der nach ihm benannten Band macht, und natürlich tun sie das. Sollen sie auch!

"Some Devil" ist ruhig, poetisch, düster und voller kleiner Perlen: "Gravedigger", "Stay or leave", "Some Devil", "Too high" und "Oh" sind wunderbare Songs, in denen Matthews sein großartiges Talent für Melodien und Texte unter Beweis stellen kann. Dem ein oder anderen mag es zu ruhig sein verglichen mit den Scheiben seiner… Mehr dazu
Blueprint <b>DVD</b> ~ Franka Potente
Blueprint DVD ~ Franka Potente
10 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Au weija!, 31. August 2004
Die Idee ist ja ganz nett. Aber die Umsetzung?
Okay, ganz von vorn. Franka Potente kann nur in der Rolle des Klons halbwegs überzeugen, als "Mutter" ist sie völlig unglaubwürdig. Vom Produktionsstandard her ganz nett, aber das Drehbuch des Films ist qualitativ so hochwertig wie eine Episode einer Soap Opera. Allein der Dialog, nachdem die Pianistin mit dem Erschöpfer des Klons ins Bett gegangen ist... Also ehrlich, das war ernst gemeint???
Nee nee nee. Das ganze Kino hat gelacht, da dieser Film unglaublich lächerlich und unfreiwillig komisch daherkommt. Und das nach einer eigentlich brauchbaren Vorlage.
Ich bin nach dem Kinobesuch direkt in… Mehr dazu
Star Trek 10 - Nemesis <b>DVD</b> ~ Sir Patrick Stewart
Star Trek 10 - Nemesis DVD ~ Sir Patrick Stewart
27 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade, schade, schade, 13. Mai 2003
Also das war wohl wirklich nix. Der 10. Star Trek Film sollte das große Finale der TNG-Crew sein und war im Endeffekt ein riesiges Desaster.
Endlich sollten die Romulaner mit einem Kino-Auftritt mal gewürdigt werden, verdient hatten sie's allemal. Aber wieso wird seit Star Trek 7 generell zwanghaft versucht, einen Bösewicht in die Handlung einzubeziehen statt die Gefahr aus einer Situation heraus entstehen zu lassen. Gerade die Glaubwürdigkeit leidet da sehr, ich denke nur an Star Trek 6. Da war es doch für Kenner der Materie verständlich, wieso einige gegen den Frieden zwischen Föderation und den Klingonen waren. Aber hier? Shinzon, der einen… Mehr dazu

Wunschzettel