ARRAY(0xa3037618)
 

C. J. Krüger

"Roger Burns"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 64% (130 von 204)
Ort: Düsseldorf
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 2.804.595 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 130 von 204
Love Is Gone von David Guetta
Love Is Gone von David Guetta
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WAHNSINN !!!!!, 26. August 2007
Der Fred Rister & Joachim Garraud Mix von Love is gone ist das Geilste was ich in den letzten Jahren an House-/ oder Dance Music zu Ohren bekommen habe!
Geht ins Ohr rein und unten an den Beinen wieder raus. Man kann dabei nicht ruhig sitzen bleiben.

Bloß nicht die normale Extended Version besorgen! Die hat mit dem o.g. Mix nicht viel gemeinsam.
Made in Heaven von Queen
Made in Heaven von Queen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EMOTIONAL, GENIAL !!!!, 12. Juli 2007
Kaum ein 2. Album der gesamten Pop- und Rockgeschichte ist so emotional und auffällig wie dieses letzte Queen-Album.

Mir unverständlich, wie einige es wagen können, die Art und Weise der Veröffentlichung zu kritisieren. Dieses Album hätte man der Menschheit gar nicht vorenthalten dürfen. So gewaltig kommen die Songs daher. Ich bin dankbar, daß einige ältere Songs hier nochmal neu abgemischt wurden. Jetzt sind sie perfekt!

Die letzen Aufnahmen von Freddy Mercury haben ihn endgültig unsterblich gemacht, wenn er es nicht schon vorher war.

Wer die Genialität dieses Albums nicht erkennt und keine 5 Sterne… Mehr dazu
At the Sound of the Bell von Pavlov's Dog
At the Sound of the Bell von Pavlov's Dog
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Im Vergleich zu dem fast zeitgleich erschienenem Album "Pempered Menial" geht es hier deutlich ruhiger zu. Zwei Songs auf diesem Album (Did you see him cry + Gold nuggets) erreichen nochmals Weltklasse-Niveau. Deswegen auch 4 Punkte für das gesamte Album. Der Rest ist mir zu langweilig.

Zugang zu dieser Band findet man ehe nur, wenn man die extreme Stimme des Sängers mag. Darüber kann man auch nicht diskutieren. Über Geschmack läßt sich eben nicht streiten.

Obwohl die Stimme von David Suhrkamp alles überstrahlt, liegt die Schwäche des Albums paradoxerweise genau darin, daß es ein wenig zu sehr auf David Suhrkamp… Mehr dazu