Heiko Lüker

"asgrim7"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 55% (31 von 56)
Ort: Kamen im RuhrPIT
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 2.919.127 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 31 von 56
Verführer von Endstille
Verführer von Endstille
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich bin nicht unbedingt das, was man als den typischen Black Metal-Hörer (wenn es das überhaupt gibt) bezeichnen würde. Vielmehr bin ich eher im Crust/Doomcore-Bereich zu Hause. Allerdings gibt es immer wieder Bands aus dem Schwarzmetall-Sektor, die meine Aufmerksamkeit für sich gewinnen können. Und seit "Dominanz" freue ich immer auf's Neue auf eine Veröffentlichung von Endstille. Ich mochte schon immer die Vorgehensweise der Band. Recht monotone aber kalt-klirrende Riffs, einen kaum zu hörenden Bass, pfeilschnelles aber akzentuiertes Schlagzeugspiel und eine verzerrte, hasserfüllte Stimme, die über allem thront. Was allerdings gerade… Mehr dazu
III-Architects of Troubled Sleep von Cursed
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Mit ihrem dritten Album sollten die Kanadier von Cursed endgültig in der Lage sein sich im Hardcore-Dschungel zu etablieren. Zu eigenständig klingt mittlerweile das Gebräu, welches die Band in knapp 35 Minuten verteilt auf 11 Songs auf den Hörer loslässt.
Nach kurzem Intro geht es direkt in die Vollen und die Jungs starten mit einem Blast-Sturm. Allerdings ist die Band in der Lage auch langsame, schleppende aber nicht weniger düstere Songs zu schreiben. Wie schon gesagt, die Grundpfeiler der Musik sind eine Mischung aus klassischem Hardcore, Grind und Doom/Sludge mit einer guten Prise Portland-Crust. Immer wieder wird das meist schnelle Material von… Mehr dazu
The Always Open Mouth von Fear Before the March of Flames
The Always Open Mouth von Fear Before the March of Flames
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Auch wenn die Scheibe "The Always Open Mouth" schon zwei Jahre auf dem Buckel hat möchte ich ein wenig dazu schreiben. Das ist mittlerweile das dritte Album der noch recht jungen Band doch ausbauen müssen die Fünf nun wirklich nichts mehr.

Ein kurzes Intro und dann geht die Band sofort in die Vollen. Ein buldozer-artiges Gitarren-Riff, Gebrülle und dann...? Wunderschöne Harmonien, cleane Gitarren, Gesang und dezente Elektronik. Das alles mit unterschwellig düsteren Melodien. Der zweite Song geht in eine etwas andere Richtung. Keine heftigen Gitarren-Gewitter, dafür klasse Melodien, auch beim Gesang. Der Song, welcher auch quasi als Titelsong… Mehr dazu

Wunschzettel

So finster die Nacht <b>DVD</b> ~ Kåre Hedebrant
So finster die Nacht DVD ~ Kåre Hedebrant