Felix Richter

(TOP 100 REZENSENT)   (REAL NAME)
Lesen und lesen lassen
Top-Rezensenten Rang: 97
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (1.914 von 2.172)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 97 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1914 von 2172
What if? Was wäre wenn?: Wirklich wissenschaftlich&hellip von Randall Munroe
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Was würde passieren, wenn sich alle Menschen der Erde an einem Ort versammelten, hochsprängen und gleichzeitig landeten? Nichts, außer einem lauten Bumms. Die Masse der Hüpfer ist verschwindend gering im Vergleich zur Masse der Erde, auf der sie stehen.

Damit wäre die Frage eigentlich beantwortet, wenn sich nicht Randall Munroe ihrer angenommen hätte, der Schöpfer der Webcomic-Seite xkcd, auf der sich "Liebe, Sarkasmus, Mathematik und Sprache" fruchtbar zusammentun und kuriose Blüten treiben. Dies vor allem auf dem Ableger "what if?", den die Netzgemeinde mit ihren Fragen bombardieren kann. Die beantwortet Munroe einmal in… Mehr dazu
What If von Randall Munroe
What If von Randall Munroe
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Was würde passieren, wenn sich alle Menschen der Erde an einem Ort versammelten, hochsprängen und gleichzeitig landeten? Nichts, außer einem lauten Bumms. Die Masse der Hüpfer ist verschwindend gering im Vergleich zur Masse der Erde, auf der sie stehen.

Damit wäre die Frage eigentlich beantwortet, wenn sich nicht Randall Munroe ihrer angenommen hätte, der Schöpfer der Webcomic-Seite xkcd, auf der sich "Liebe, Sarkasmus, Mathematik und Sprache" fruchtbar zusammentun und kuriose Blüten treiben. Dies vor allem auf dem Ableger "what if?", den die Netzgemeinde mit ihren Fragen bombardieren kann. Die beantwortet Munroe einmal in… Mehr dazu
Wir brauchen neue Namen: Roman von NoViolet Bulawayo
Wir brauchen neue Namen: Roman von NoViolet Bulawayo
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zweifelhafte Paradiese, 14. September 2014
"Wir brauchen neue Namen" ist die Geschichte kleinen Simbabwerin Darling, die in einem Slum namens Paradise in der Nähe der südafrikanischen Grenze aufwächst, und die plötzlich all ihre Hoffnungen erfüllt sieht, als ihre Tante sie zu sich in die USA holt.

Mit dieser Zäsur in Darlings Leben zerfällt auch der Roman in zwei Teile. Zu Beginn sehen wir sie mit ihren Kameraden durch die Gegend streunen, Guaven klauen und anderen Unfug treiben, und mit Kinderaugen auf ein Land blicken, das von Korruption und Gewalt zugrunde gerichtet wurde. Nichts funktioniert, Armut, Alkohol, AIDS und Gewalt prägen den Alltag, und die Kinder sind mehr… Mehr dazu